Amtsleiter

Amtsleiter König

Thorsten König

Dienstsitz:
Osianderstr. 6
73230 Kirchheim u.T.

Straßenmeistereien

hier.....


www.landkreis-esslingen.de/site/LRA-Esslingen-ROOT/get/params_E1845373111/15103184/Hoerbehindertenberatung_ES.pdf      Kontakt  

Streckensperrungen, Beeinträchtigungen, .....

Allgemeine Informationen über Straßenbaustellen der Region können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden.

Gesperrt

Vollsperrung der K 1264 Hochwangsteige für Verkehrssicherungsarbeiten vom 29. Oktober bis 30. November 2018

Zur Aufrechterhaltung der Verkehrssicherheit werden entlang der Kreisstraße K 1264 Hochwangsteige Baumfällarbeiten erforderlich. Als besonders störungsanfällig schätzt das Forstamt die Steilhangwälder entlang der Hochwangsteige ein. Vor allem bei Nassschnee, Starkregen oder Stürmen könnten die Bäume auf die Fahrbahn stürzen und die Autofahrer gefährden. Die Verkehrssicherungsmaßnahme entlang der K 1264 ist zwischen Unterlenningen und Hochwang geplant. In der Zeit vom 29. Oktober bis zum 30. November 2018 ist die Hochwangsteige komplett gesperrt. Für die Vollsperrung wird eine Umleitung über Owen – Beurener Steige – Erkenbrechtsweiler ausgeschildert.

„Die Maßnahme ist dringlich“, lautet die Einschätzung des zuständigen Revierleiters Alexander Klein, denn die Buchen auf der unteren Hälfte der Steige haben stark einseitige Kronen in Richtung der Straße ausgebildet. Zudem wurzeln die Bäume in dem für den Albtrauf typischen Kalkschutt, was die Standfestigkeit negativ beeinflusst. Drückt auf die asymmetrischen Baumkronen z. B. eine Nassschneeauflage, Starkregen oder eine Sturmböe, so können die Bäume nach Einschätzung des Forstamtes ohne jede Vorwarnung umfallen. „Es ist dann außerdem mit einem Dominoeffekt zu rechnen“, erklärt Förster Alexander Klein. Dies bedeutet, dass fallende Bäume ihre Nachbarn mit umreißen könnten. Im oberen Teil der Steige macht außerdem das Eschentriebsterben Sorgen. Die Krankheitssymptome der Bäume sind deutlich zu erkennen. Zunächst zeigen die Bäume schüttere Kronen, in fortgeschrittenem Stadium sterben die Bäume ab. Schon eine schwache Windbewegung kann trockene Äste zum Abbrechen bringen. Die Standfestigkeit der Eschen ist dann verloren. Sie können ebenfalls ohne Vorwarnung umstürzen.

Um diese Szenarien nicht Wirklichkeit werden zu lassen, wird der Trauf um eine Baumlänge zurückgenommen, so dass kein Baum mehr auf die Fahrbahn stürzen kann. Die Maßnahme wurde im Vorfeld mit der Unteren Naturschutzbehörde abgestimmt, so dass die Belange des Natur- und Artenschutzes in die Planungsüberlegungen eingeflossen sind.

Neben der Gemeinde Lenningen sind zahlreiche Privatwaldbeisitzer in die Maßnahme involviert. Rund 160 Waldparzellen sind von der Verkehrssicherungsmaßnahme betroffen. Grundsätzlich sind Waldbesitzer für die Verkehrssicherheit der Baumbestände entlang von Straßen zuständig. Bei einem Unfall im Zusammenhang mit herabstürzenden Ästen oder umfallenden Bäumen stehen die Eigentümer im Fokus der Ermittlungen.
„Die Organisation der Verkehrssicherungsmaßnahme entlang der Hochwangsteige ist ausgesprochen aufwändig“ lautet die Erfahrung von Revierleiter Alexander Klein. Für die Kleinprivatwaldbesitzer sei es deshalb wichtig, dass die Fällarbeiten als konzertierte Aktion aller Anlieger unter Federführung des Forstamtes und der Straßenbaubehörde durchgeführt würden.
Lageplan (391,3 KiB)

Straßenbauarbeiten an der Kreisstraße K 1262 Erkenbrechtsweiler- Burrenhof

Ab Montag, den 1. Oktober 2018 finden an der Kreisstraße K 1262 ab dem Ortsende Erkenbrechtsweiler Straßenbauarbeiten statt.
Die Baustelle beginnt am Abzweig Leimwasen in Fahrtrichtung Hülben, das Bauende befindet sich vor dem Kreuzungsbereich beim Burrenhof.
Der Fahrbahnbelag der K 1262 muss aufgrund von Rissen und Setzungen erneuert werden. Die Arbeiten werden in 2 Bauabschnitten durchgeführt.
 
Im 1. Bauabschnitt bleibt der Bereich vom Ortsende Erkenbrechtsweiler bis zur Zufahrt zum Steinbruch Bauer für die Sanierungsarbeiten gesperrt.
Die Zufahrt zum Hohenneuffen wird über Ortsstraßen ermöglicht.
 
Im 2. Bauabschnitt wird der restliche Streckenabschnitt der K 1262 bis zum Burrenhof saniert.
 
Die Zufahrt zum Steinbruch Bauer ist während der Sperrung wechselseitig über den Burrenhof bzw. Erkenbrechtsweiler möglich.
Für Anlieger ist eine überörtliche Umleitung ausgeschildert.
Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich bis Mitte November 2018.
Das Straßenbauamt der Landkreise Esslingen und Göppingen bittet um Verständnis für die durch die Bauarbeiten entstehen-den Verkehrsbehinderungen.
   
Allgemeine Informationen über Straßenbaustellen der Region können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden.
Lageplan (59,7 KiB)

Kreisstraße 1233 bei der Ortsdurchfahrt Altdorf muss unter mehrtägiger Vollsperrung saniert werden

An der K 1233, Ortsdurchfahrt Altdorf bis zur Kreuzung K 1233 / K 1231 werden zur Aufrechterhaltung der Verkehrssicherheit an verschiedenen Stellen Fahrbahninstandsetzungsarbeiten durchgeführt. Die K 1233 muss hierfür vom 24.09.2018 bis 28.09.2018 in zwei Bauabschnitten voll gesperrt werden. Der erste Bauabschnitt innerhalb der Ortsdurchfahrt zwischen der Brühlstraße / Raidwanger Straße bis Ortsende wird in der Zeit vom 24.09.2018, 7 Uhr bis voraussichtlich 27.09.2018, 9 Uhr ausgeführt. Der zweite Bauabschnitt zwischen Ortsausgang und der Kreuzung zur K 1231 Großbettlingen / Bempflingen wird direkt im Anschluss ausgeführt und bis einschließlich 28.09.2018 andauern.

Im ersten Bauabschnitt ist eine Zufahrt zu den Grundstücken im gesperrten Bereich nicht möglich. Die Zufahrt zum Sportplatz ist in diesem Bauabschnitt eins über die ausgeschilderte Umleitungsstrecke von der K 1231 aus - später im zweiten Bauabschnitt von Altdorf aus - möglich.
 
Eine überörtliche Umleitungstrecke wird über die K 1257 Stutt-garter Straße zur K 1231 eingerichtet.
 
Allgemeine Informationen über Straßenbaustellen der Region können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden.
 
Anlage: (128,8 KiB) Lageplan zur Straßenbaumaßnahme

Halbseitige Sperrung der L 1211 Grabenstetter Steige
wegen Fahrbahnschäden

An der Grabenstetter Steige (L 1211) musste aus Gründen der Verkehrssicherheit bis auf weiteres im Bereich der Haarnadelkurve von der B 465 kommend eine halbseitige Sperrung mit Ampelregelung eingerichtet werden.

Der betreffende Streckenabschnitt ist der zuständigen Straßenmeisterei Kirchheim bekannt und wurde schon mehrfach saniert. Allerdings kommt es bedingt durch die geologischen Gegebenheiten am Albtrauf sowie den sehr hohen Anteil an Schwerlastverkehr immer wieder zu Fahrbahnschäden und Setzungen. Deshalb war ein Teil der L 1211 bereits in den vergangenen Wochen mit Warnbaken und Gefahrzeichen beschildert.
 
Nun haben sich die Schäden innerhalb kürzester Zeit so gravierend verschlechtert, dass ein Teil der Fahrbahn bis zum Abschluss einer erneuten Sanierungsmaßnahme eingezogen werden musste.
 
Das Straßenbauamt der Landkreise Esslingen und Göppingen bittet um Verständnis für die entstehenden Verkehrsbehinderungen.

K 1255 zwischen Stetten und Bernhausen wird für
Fahrbahnsanierungsarbeiten gesperrt


Die K 1255 zwischen Stetten und Bernhausen muss von Freitag, dem 24.08.2018 ab 20 Uhr bis Montag 27.08.2018 um 6 Uhr zwischen der Anschlussstelle der B 27 und der L 1208 a / Bernhausen voll gesperrt, weil zur Aufrechterhaltung der Verkehrssicherheit an verschiedenen Stellen kleinflächige Fahrbahninstandsetzungsarbeiten durchgeführt werden müssen. Eine überörtliche Umleitungstrecke wird über Filderstadt und über die B 27 eingerichtet.
 
Allgemeine Informationen über Straßenbaustellen der Region können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden.

Lageplan (110,2 KiB)

K 1262 zwischen Beuren und Erkenbrechtsweiler wird für  
Fahrbahnsanierungsarbeiten gesperrt


Die K 1262 zwischen Beuren und Erkenbrechtsweiler muss vom 27.08.2018 bis 31.08.2018 voll gesperrt werden, weil zur Aufrechterhaltung der Verkehrssicherheit an verschiedenen Stellen kleinflächige Fahrbahninstandsetzungsarbeiten durchgeführt werden müssen.

Um die Belastungen für den Verkehrsteilnehmer so gering wie möglich zu halten, wurde die Maßnahme im Zusammenhang mit der Sperrung der L 1210 zwischen dem Tiefenbachtal und dem Freilichtmuseum Beuren inklusive dem Knotenpunkt L 1210 / K 1262 Abzweig zur Steige eingeplant.
 
Eine überörtliche Umleitungstrecke wird über Neuffen eingerichtet.
 
Allgemeine Informationen über Straßenbaustellen der Region können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden.
   
Lageplan (246,6 KiB)zur Straßenbaumaßnahme

Wartungs- und Unterhaltungsarbeiten im Tunnel Beuren

Der Tunnel im Zuge der Landesstraße L 1210, Ortsumfahrung Beuren, wird in den Nächten von Montag, den 23.07., bis ein-schließlich Freitag, den 27.07.2018, für den Verkehr von jeweils 20 Uhr bis 6 Uhr in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt. Der Verkehr wird in dieser Zeit durch Beuren geführt. Tagsüber wird die Sperrung aufgehoben. Während der Sperrung werden wichtige Unterhaltungs- und Reinigungsarbeiten im Tunnel ausgeführt sowie die betriebstechnischen Einrichtungen des Tunnels gewartet.
  
Allgemeine Informationen über Straßenbaustellen der Region können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden.
Lageplan (714,6 KiB)

Eingeschränkt befahrbar

  • Umbau des FESTO-Knoten bei Esslingen-Berkheim

    Änderung der Verkehrsführung ab dem 14.09.2018
    Im Zuge der Straßenbauarbeiten für den Umbau des Festo-Knotens und des Knotenpunkts Nellinger Linde zwischen den Stadtteilen ES-Zollberg und ES-Berkheim (L 1192 / K 1216 / K 1268) wird voraussichtlich zwischen dem 14.09.2018 und dem 18.09.2018 eine neue Verkehrsführung eingerichtet. Dies betrifft die Festo-Kreuzung und die Einmündung „Nellinger Linde“. Die Umstellung erfolgt über mehrere Tage. In dieser Zeit werden die Fahrspuren schrittweise dem zukünftigen Zustand angepasst. Die neue Verkehrsführung bleibt für die Dauer von ca. acht Wochen bis Mitte November eingerichtet.
    An der Festo-Kreuzung sind alle Fahrbeziehungen möglich.
    Die Straßenverbindung zwischen der Festo-Kreuzung und der Nellinger Linde ist in beiden Fahrtrichtungen frei. An der Einmündung Nellinger Linde ist das Abbiegen aus Richtung Festo-Kreuzung in Richtung Nellingen nicht möglich. Hierfür wird eine örtliche Umleitung eingerichtet.
     
    Allgemeine Informationen über Straßenbaustellen der Region können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden.
    Lageplan (1,318 MiB)
  • B 10 - Umrüstung Schutzplanken zwischen dem Plochinger Dreieck und der Anschluss-Stelle Ebersbach-West
    Ab Montag, den 25.06.2018, auf der Bundesstraße B10 zwischen dem Plochinger Dreieck und der Anschlussstelle Ebersbach-West Schutzplankenumrüstungen im Mittelstreifen. Die Arbeiten sollen bis Ende September 2018 abgeschlossen sein.
    Um die Behinderungen für den Verkehr zu minimieren, werden die Arbeiten in den verkehrsschwächeren Zeiten ausgeführt:
    in Fahrtrichtung Stuttgart zwischen 9 Uhr und 16 Uhr und in Fahrtrichtung Ulm zwischen 8 Uhr und 15 Uhr. Hierfür wird in beiden Fahrtrichtungen der jeweils linke Fahrstreifen für den Verkehr gesperrt.

Baustelleninformationssystem des Landes....

.... über Arbeitsstellen auf Autobahnen, autobahnähnlichen Straßen und allen Bundes-, Landes- und Kreisstraßen außerorts (Tagesbaustellen und Dauerbaustellen), die zu Verkehrsbehinderungen führen können. Die Darstellung erfolgt nach Regierungsbezirk bzw. Landkreis. Die Informationen werden täglich aktualisiert.
Homepage

Planungen und Maßnahmen des Landkreises !

Karte mit den Straßenbaumaßnahmen im Landkreis
Straßenbauinformationen im Landkreis