Streckensperrungen, Beeinträchtigungen, .....

Allgemeine Informationen über Straßenbaustellen der Region können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden.

Gesperrt

  • Straßenbauarbeiten auf der K 1223 in Aichtal-Grötzingen

    Verbindung Grötzingen - Harthausen für einen Monat gesperrt

    Das Straßenbauamt des Landratsamtes Esslingen erneuert Ende Oktober 2019 den Fahrbahnbelag und die Entwässerungseinrichtungen auf der Kreisstraße in Aichtal-Grötzingen. Dazu muss die Verbindung zwischen Grötzingen und Filderstadt-Harthausen voll gesperrt werden.
    Die Sperrung beginnt am Montag, den 21. Oktober. Eine Umleitung wird über die Gutenhalde und Aichtal-Aich eingerichtet.
    Im Busverkehr kann es zu leichten Verzögerungen kommen. Der Bus wird an der Baustelle vorbeigeleitet. Die Haltestelle „Schönblick“ ist während der Bauzeit zu. Für Busse von und nach Filderstadt wird am parallelen Feldweg eine Ersatzhaltestelle auf Höhe der bestehenden Haltestelle eingerichtet.
    Für die vorbereitenden Arbeiten wird die Radwegverbindung nach Harthausen voraussichtlich ab dem 16. Oktober gesperrt und über sieben Linden und die Lindenstraße umgeleitet. 
    Die Zufahrt zu den Parkplätzen am Friedhof bleibt eingeschränkt möglich. Als Bauzeit sind vier Wochen veranschlagt, davon drei Wochen mit Vollsperrung.
    Plan (1009,6 KB)
  • Ausbau der Kreisstraße zwischen Ohmden und Schlierbach beginnt. Bis Ende des Jahres voll gesperrt
    Nach den Baumfällarbeiten im Februar des Jahres beginnt nun die Sanierung der Kreisstraße zwischen Ohmden und Schlierbach.
    Ab dem 6. Mai 2019 beginnen die eigentlichen Bauarbeiten. Bereits in der Woche davor wird die Baustelle eingerichtet – ohne jedoch in den Straßenverkehr einzugreifen. Während der Bauarbeiten ist eine Umleitung über Hattenhofen eingerichtet.
    Auf 2,6 km wird die Straße komplett erneuert und ein begleitender Geh-und Radweg angelegt. Der neue Radweg ist ein wichtiger Baustein der Radverkehrskonzeptionen der Landkreise Esslingen und Göppingen und schließt Ohmden und Schlierbach an das bestehende Radwegenetz an.
    Die Arbeiten beginnen am Schlierbach auf Göppinger Seite. Die alte Bachverdolung wird durch eine kleine Brücke ersetzt. An mehreren Stellen werden Amphibienleiteinrichtungen mit Querungen unter der Straße erstellt. Auf Ohmdener Gemarkung wird auch der Aubachdurchlass erneuert.
    Beim Bau der Straße und des Radwegs wird möglichst viel des ausgebauten Schotter- und Bodenmaterials wiederverwendet. Auch sonst wird so viel zertifiziertes Recyclingmaterial verbaut, wie es bautechnisch sinnvoll ist. Während der gesamten Bauzeit finden Erd- und Materialtransporte innerhalb der Baustelle statt. Die gesamte Strecke ist deshalb auch für Radfahrende gesperrt.
    Die Zufahrt zu den Lindenhöfen bleibt eingeschränkt möglich.
    Geplant ist, dass die neue Straße bis Ende 2019 für den Verkehr freigegeben werden kann. Restarbeiten erfolgen in 2020.
  • Vollsperrung der Landesstraße 1250 zwischen Wendlingen und Oberboihingen von Montag, 14. Januar bis Sonntag,  22. Dezember 2019
    Die Bauarbeiten zur Verlegung der Landesstraße 1250 schreiten planmäßig voran. Mit Beginn des Kalenderjahres 2019 hat die Hauptbauphase 2 der Baumaßnahme „L 1250 Verlegung bei Wendlingen“ begonnen. In dieser Bauphase werden die Ingenieurbauwerke östlich der Bahntrasse Nürtingen-Wendlingen hergestellt. Dazu gehören der Neubau von bis zu 11 Meter hohen und 200 Meter langen Stützwänden, sowie die Fertigstellung der Brücke über das Gleis. Hierzu werden in den kommenden Monaten rund 15.000 m³ Erd- und Felsmaterial ausgehoben und abtransportiert sowie ca. 400 Tonnen Betonstahl und 3.500 m³ Beton für die Herstellung der neuen Bauwerke benötigt.
    Aufgrund der beengten Platzverhältnisse muss die bestehende Landesstraße 1250 zwischen Wendlingen und Oberboihingen für den Neubau dieser Bauwerke voll gesperrt werden. Für den Zeitraum der Vollsperrung ist eine regionale Umleitungsstrecke eingerichtet. Diese verläuft von Oberboihingen nach Nürtingen-Zizishausen und im weiteren Verlauf über die K 1219 zurück nach Wendlingen. Der überregionale Verkehr wird bereits frühzeitig angehalten die B 313 zu benutzen.
    Für die durch die Vollsperrung der Landesstraße 1250 betroffenen Buslinien 184 und 196 gibt es angepasste Fahrpläne

    Für Rückfragen steht Ihnen als Ansprechpartnerin Désirée Bodesheim, Pressereferentin im Regierungspräsidium Stuttgart, unter der Telefonnummer 0711/904-10002 gerne zur Verfügung.

Eingeschränkt befahrbar

  • B 313: Ortsdurchfahrt Nürtingen (Landkreis Esslingen)
    Fahrbahndeckenerneuerung von Montag, 15. April, bis Samstag, 5. Oktober 2019
    Rund 2,2 Kilometer werden in elf Bauabschnitten saniert

    Die Bundesstraße 313 (B 313) verbindet in Süd-Nord Richtung Metzingen und die Autobahnausfahrt Stuttgart Autobahn 8 (A 8). In Nürtingen verläuft sie als Ortsdurchfahrt (OD) zweibahnig durch die Stadt. Die Fahrbahn der OD ist in einem schlechten Zustand. Das Regierungspräsidium Stuttgart führt daher zwischen der Wörthbrücke und der Kreisstraße 1220 (Oberensinger Straße) eine Fahrbahndeckenerneuerung durch. Hierbei wird der vorhandene Straßenbelag abgefräst und durch eine neue

    Asphaltdeckschicht und Asphaltbinderschicht ersetzt.

     Die Bauarbeiten an dem etwa 2,2 Kilometer langen Streckenabschnitt beginnen am Montag, 15. April 2019 und dauern voraussichtlich bis Samstag, 5. Oktober 2019. Die Arbeiten werden in elf Bauphasen durchgeführt. Für jede Bauphase werden Umleitungsstrecken ausgeschildert und die Lichtsignalanlagen

    (Ampeln) auf diesen Umleitungsstrecken sowie an den Kreuzungsbereichen der B 313 so weit möglich angepasst.
     
    Bei der Baumaßnahme wird die Wörthbrücke instandgesetzt und die Stadtwerke Nürtingen sanieren im Kreuzungsbereich der Galgenbergstraße/Stuttgarter Straße/Neckarstraße die vorhandenen Gasleitungen sowie eine Stromleitung, die in Höhe Bodelschwinghweg die B 313 quert. Das Tiefbauamt Nürtingen baut in Zusammengang mit der Fahrbahndeckenerneuerung die beiden Bushaltestellen Neckarbrücke in Fahrtrichtung Metzingen barrierefrei um und erstellt beziehungsweise saniert Kanäle für die Wasserversorgung.

    In den ersten drei Wochen der Baustelle wird die Wörthbrücke in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Der Verkehr der B 313 wird über die Alleenstraße/Galgenbergstraße (Neckarbrücke) umgeleitet. In beide Fahrtrichtungen ist die Durchfahrt der B 297 Neckartailfingen/Neckarhausen auf die B 313 Richtung Stuttgart A 8 weiterhin gegeben. In den danach folgenden Wochen ist die Fahrbahn der Wörthbrücke in Süd-Nord-Richtung bis Mitte Mai gesperrt. Der Verkehr von der B 297 Neckartailfingen/Neckarhausen oder B 313 Metzingen kommend mit Fahrziel B 313 Fahrtrichtung Autobahnausfahrt Stuttgart A 8 wird über die Wörthbrücke/Metzinger Straße/Alleenstraße/Galgenbergstraße (Neckarbrücke) umgeleitet. Diese Umleitung nutzen auch die Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer die von der B 313 Stuttgart A 8 kommend Richtung B 313 Metzingen fahren möchten. Die Durchfahrt auf die B 297 Neckartailfingen/Neckarhausen ist von der B 313 von der Autobahnausfahrt Stuttgart A 8 kommend weiterhin möglich.

    Mitte Mai bis Anfang Juni wandert das Baufeld Richtung Galgenbergstraße (Neckarbrücke). Es erstreckt sich von der Wörthbrücke bis kurz vor den Alten Friedhof. Zuerst wird die Fahrbahn auf der Seite des Neckars/Fahrtrichtung (FR) A 8 saniert und die zwei Wasserkanalanschlüsse werden neu hergestellt. Der Verkehr auf der

    B 313 wird auf der gegenüberliegenden Fahrbahn auf jeweils einem Fahrstreifen pro Fahrtrichtung aufrechterhalten und kann ungehindert fahren. Zu diesem Zeitpunkt ist die Neckarbrücke voll gesperrt. Die Umleitung für die Neckarbrücke verläuft über die Wörthbrücke.

    Anfang Juni werden die gegenüberliegende Fahrbahn (FR Metzingen) und die Gasleitungen der Stadtwerke im Kreuzungsbereich saniert. Die südliche Fahrbahn der Neckarbrücke ist in diesem Bauabschnitt wieder befahrbar, der nördliche Teil (FR Ost-West) bleibt aufgrund der Arbeiten an der Gasleitung weiterhin gesperrt. Der Verkehr der B 313 mit dem Fahrziel Nürtinger Innenstadt wird über die Wörthbrücke umgeleitet. Der Durchgangsverkehr auf der B 313 wird wie bei allen weiteren Baufeldern der Baumaßnahme auf der gegenüberliegenden, in diesem Fall östlichen Fahrbahn, auf jeweils einem Fahrstreifen pro Fahrtrichtung aufrechterhalten und kann ungehindert fahren. Die Zufahrt zum Galgenbergviertel wird über eine neu erstellte Behelfsausfahrt über den Hallenbadparkplatz ermöglicht, da die Galgenbergstraße im Kreuzungsbereich der Stuttgarter Straße/Neckarstraße gesperrt ist. Die Abfahrt aus dem Galgenbergviert verläuft über die Galgenbergstraße Richtung Schillerlinde und über Feldwege im Einbahnstraßenverkehr bis in die Kapfstraße (Neckarhausen).
     
    Der sechste Bauabschnitt dauert von Anfang Juli bis Mitte Juli. Die Baustelle befindet sich dann auf der Seite von Oberensingen und damit auf der Fahrbahn in FR Metzingen. Der Durchgangsverkehr der B 313 wird auf der östlichen Fahrbahn auf jeweils einem Fahrstreifen pro Fahrtrichtung aufrechterhalten und kann ungehindert fahren. Das Abfahren von der B 313 in die Kornbeckstraße und Stuttgarter Straße

    (L 1205) ist dann nicht möglich. Dieser Verkehr wird über die Wendlinger Straße umgeleitet.

    Mitte Juli wandert die Baustelle auf derselben Straßenseite Richtung Autobahnausfahrt Stuttgart A 8. Das Baufeld erstreckt sich von der Stuttgarter Straße bis kurz vor die Bunsenstraße. Der Verkehr auf der B 313 wird wieder auf die Gegenfahrbahn verschwenkt. Der Verkehr von und nach Oberensingen verläuft über die Stuttgarter Straße. Das Abbiegen von der B 313 in das Industriegebiet Bachhalde sowie und das Einbiegen von der Bachhalde in die B 313 sind nicht möglich. Die Zu- und Abfahrt in und aus dem Industriegebiet Bachhalde erfolgt in dieser Bauphase geradeaus über die Kreuzung in die Oberensinger Straße. Die Umleitung für die Bachhalde verläuft über die Hochwiesenstraße/Oberbohinger Straße/Inselstraß /Oberensinger Straße.

    Anfang August wird das Baufeld auf die östliche Fahrbahnseite zwischen dem Alten Friedhof und der Einfahrt zum Festplatz verlegt. Umgeleitet wird nur der Verkehr der von der B 313 Stuttgarter Straße in die Stuttgarter Straße (L 1205) möchte. Die Stuttgarter Straße (L 1205) wird über die Wendlinger Straße bzw. den Denkendorfer Weg angefahren. Die Fertigstellung des Bauabschnittes mit einem neuen Fahrbahndeckenbelag und der Sanierung der Stromleitung ist für Mitte August geplant.

    Das Baufeld der anschließenden Bauphase neun erstreckt sich von der Stuttgarter Straße (L1205) bis zur Oberensinger Straße auf der östlichen Fahrbahn und ist für Mitte August bis Anfang September geplant. Der Verkehr wird von der östlichen Fahrbahn auf die westliche Gegenfahrbahn umgeleitet. Das Abbiegen von der B 313 in die Oberensinger Straße nach Zizishausen ist in dieser Bauphase nicht möglich. Die Zufahrt in die Hochwiesenstraße und den Festplatz über die B 313 sind ebenfalls nicht möglich. Die Umleitung diese Ziele erfolgt über die Wörthbrücke/ Metzinger Straße/Oberbohinger Straße und nach Zizishausen weiter über die Inselstraße. Die Oberensinger Straße ist jedoch von Zizishausen aus weiterhin in Richtung B 313 befahrbar.

    Baufeld zehn wird ab Anfang September zwischen der Hochwiesenstraße/Wendlinger Straße und der Oberensinger Straße auf der Fahrbahn FR Stuttgart A 8 eingerichtet. Der Kreuzungsabschnitt der Oberensinger Straße zur B 313 ist in diesem Bauabschnitt gesperrt. Der Verkehr von Zizishausen wird über die Inselstraße und die Oberbohinger Straße umgeleitet. Die Gegenrichtung über die Wörthbrücke/Metzinger Straße/Steingrabenstraße in die Oberboihinger Straße. Die Zu- und Abfahrt in das Industriegebiet Bachhalde erfolgt über die Wendlinger Straße.
      
    Selbige Umleitungsstrecken sind auch für den elften und letzten Bauabschnitt von Mitte September bis Anfang Oktober vorgesehen. Hier erstreck sich das Baufeld auf der westlichen Seite der B 313 von der Hochwiesenstraße/Wendlinger Straße bis zur Bunsenstraße auf der Fahrbahn FR Metzingen.

    Die auf der B 313 verkehrenden Buslinien werden während der Baumaßnahme umgeleitet. Die Fahrplanänderungen werden kurz vor dem jeweiligen Umleitungsbeginn durch die Verkehrsbetriebe (VVS und SSB) zur Verfügung gestellt.

    Die Baukosten des Gesamtprojektes belaufen sich auf insgesamt rund 3,8 Millionen Euro.

    Das Regierungspräsidium bittet die betroffenen Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die unvermeidbaren Verkehrsbehinderungen sowie die betroffenen Anwohnerinnen und Anwohner Verständnis für die Beeinträchtigungen.

    Für Rückfragen steht Ihnen als Ansprechpartnerin Désirée Bodesheim, Pressereferentin im Regierungspräsidium Stuttgart, unter der Telefonnummer 0711/904-10002 gerne zur Verfügung.

Baustelleninformationssystem des Landes....

.... über Arbeitsstellen auf Autobahnen, autobahnähnlichen Straßen und allen Bundes-, Landes- und Kreisstraßen außerorts (Tagesbaustellen und Dauerbaustellen), die zu Verkehrsbehinderungen führen können. Die Darstellung erfolgt nach Regierungsbezirk bzw. Landkreis. Die Informationen werden täglich aktualisiert.
Homepage

Planungen und Maßnahmen des Landkreises !

Karte mit den Straßenbaumaßnahmen im Landkreis
Straßenbauinformationen im Landkreis

Amtsleiter

Amtsleiter König

Thorsten König

Dienstsitz:
Osianderstr. 6
73230 Kirchheim u.T.

Straßenmeistereien

hier.....