Jugendhilfeplanung

Jugendhilfeplanung ist eine gesetzliche Aufgabe des Landkreises als öffentlicher Träger der Jugendhilfe (§ 80 SGB VIII - Kinder- und Jugendhilfegesetz). Ihre Aufgabe ist es, Angebote für Kinder, Jugendliche und Eltern zu schaffen, die sie in ihrer Lebensführung und Lebensbewältigung unterstützen. Mehr....

1. Bestandserhebungen und Bedarfsermittlungen

  • IBÖ - Integrierte Berichterstattung auf örtlicher Ebene (Daten zur Bevölkerungs-, Sozial-, Hilfe- und Angebotsstruktur der Jugendhilfe. Materialien
  • Demografische Entwicklung. Materialien
  • Durchführung und Auswertung von statistischen Erhebungen und Transfer
  • Konzeptionelle Weiterentwicklung der Angebote der Kinder- u. Jugendhilfe
  • Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung sowie Angebotsvernetzung

2. Konzeptionelle Weiterentwicklung der Angebote der Kinder- und Jugendhilfe

3. Qualitätsentwicklung und Initiierung neuer Formen der Kooperationen

4. Planungsbereiche

5. Durchführung von Projekten, Fachveranstaltungen und Inhouse-Seminaren​

6. Unterstützung der Leitungsebene im Sozialdezernat und der politischen Gremien bei der Planung und Strategieentwicklung​

7. Fachbezogene Öffentlichkeitsarbeit (z.B. Imagekampagne "Das Jugendamt", Kinder- u. Jugendhilfetag)​

8. Gremien:​

Kreisarbeitsgemeinschaften (KAG Erzieherische Hilfe)
Fachgremien zu den jeweiligen Planungsbereichen
(z. B. im Bereich Erzieherische Hilfen: Steuerungsplenum Erziehungshilfestationen, Qualitätszirkel Heimerziehung; z.B. im Bereich Schulsozialarbeit: Arbeitskreis Träger der Schulsozialarbeit, AG Konzeption u. a.)
KVJS-Fachaustausch und Kooperationen (AK Demographie, AK Landesweite Berichterstattung Erzieherische Hilfen, IBÖ-Arbeitskreis, Landesweite Jugendhilfeplanertreffen) u. a.

Weiterführende Materialien und Informationen

Ansprechpartnerin

Elke Klös

Elke Klös
Telefon 0711 3902-42571
Telefax 0711 3902-52571
Email
Sekretariat:
Telefon 0711 3902-42605