Aktuelles aus der Obst- und Gartenbauberatung

Veranstaltungen der Obst- und Gartenbauberatung im Freilichtmuseum Beuren

Schokolade trifft Streuobst
Kurs mit Voranmeldung im Freilichtmuseum Beuren
 
Am Samstag, den 3. Oktober, von 11 bis 15 Uhr, findet im Freilichtmuseum in Beuren eine kulinarische Besonderheit, einen Schokolade-Streuobst-Kurs statt. Unter fachkundiger Anleitung von Jens Häußler von der Obst- und Gartenbauberatung des Landkreises Esslingen und Fabrice Noël, Maitre Chocolatier aus Neuffen werden alte Obstsorten von den Streuobstwiesen des Freilichtmuseums geerntet, in eigene edle Schokoladenkreationen verwandelt und anschließend verkostet. Der Kurs verspricht einmalige Geschmackserfahrungen von hochwertigster Schokolade und vielfältigen alten Streuobstsorten, gepaart mit dem Hintergrundwissen von zwei Experten ihres Fachs. Eine Anmeldung zum Kurs „Schokolade trifft Streuobst“ im Gartensaal aus Geislingen ist erforderlich. Weitere Informationen sowie die Anmeldung finden Sie hier. 
 

Welches ist der beste Apfel für den Kuchen?
Backkurs zur Apfelsortenvielfalt mit Voranmeldung im Freilichtmuseum Beuren
 
Am Samstag, 17. Oktober findet um 14 Uhr im Freilichtmuseum Beuren ein kulinarischer Kurs zur Apfelsortenvielfalt statt. Jens Häußler von der Obst- und Gartenbauberatung des Landkreises Esslingen stellt bei einem Spaziergang durch die Streuobstwiesen des Museumsdorfes verschiedene Apfelsorten vor. Gemeinsam entdecken und ernten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Früchte und verarbeiten unterschiedliche Sorten anschließend zu Kuchen. Eine Verkostung zeigt, ob die Empfehlungen zur Verwendung der Apfelsorten ihre Gründe haben. Wie schmeckt der beste Apfelkuchen - süßlich, säuerlich, etwas herb oder doch lieber mild? Eine Voranmeldung zum dreistündigen Backkurs „Welches ist der beste Apfel für den Kuchen?“ ist erforderlich. Weitere Informationen sowie die Anmeldung finden Sie hier.

"Gelbes Band" gewinnt Bundespreis "Zu gut für die Tonne!"

Das Ernteprojekt "Gelbes Band" wurde am 28.05.2020 mit dem Bundespreis gegen Lebensmittelverschwendung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft ausgezeichnet. Mit Hilfe von gelben Bändern können Streuobstwiesenbewirtschafter ihre Bäume für Jede und Jeden zum Abernten freigeben. So kann Obst, das seither auf und unter den Bäumen verdirbt einer Verwertung zugeführt werden. Nur Bäume mit gelben Band dürfen abgeerntet werden, alles andere ist Diebstahl. Hier finden Sie die Pressemeldung (121 KB) zur Verleihung sowie weitere Informationen.

Foto eines Baumes mit Misteln

Zurzeit nimmt die Problematik mit den auf den Bäumen wachsenden Misteln sehr stark zu. Viele Streuobstbäume brechen unter dem Einfluss der Mistel zusammen oder sterben ab. Die Mistel steht nicht unter Naturschutz und darf aus den Streuobstbäumen entfernt werden. Weitere Informationen zum Mistelbefall.... (5,011 MB)

Logo Blühender Landkreis

Blühender Landkreis - Bunte Veranstaltungen erwarten Sie auch in diesem Jahr

In Zusammenarbeit mit dem Naturschutzzentrum Schopflocher Alb, Umweltzentrum Neckar-Fils in Plochingen, sowie dem Freilichtmuseum in Beuren bietet der Landkreis auch im Jahr 2020 wieder verschiedene Veranstaltungen zum Thema an. Flyer (421,7 KB)

Foto: Hänger beim Abladen von Obstbaumschnitt

Sammelplätze für Obstbaumschnittgut wieder geöffnet

In der Zeit von Januar bis Anfang April haben wieder zahlreiche Sammelplätze für Obstbaumschnittgut geöffnet. Die Plätze sind für die temporäre Sammlung von Reisig aus der Obstbaumpflege für maximal vier Wochen eingerichtet. Welche Plätze gerade geöffnet haben, können Sie der Kreiskarte "Obstbaumschnitt-Sammelstellen" entnehmen. Weitere Informationen zu diesem Projekt finden Sie hier

Amtsleiterin

Amtseiterin Werstein

Christina Werstein

Telefon 0711 3902-42405
Telefax 0711 3902-52405
Kontakt

Ansprechpartner