Jugendpolitischer Auftrag

Die Lebenswelt von Jugendlichen ist von vielen politischen Themen betroffen – auch wenn dies nicht immer auf den ersten Blick ersichtlich ist. Das Kreisjugendreferat hat die Aufgabe, politisch relevante Jugendthemen sichtbar zu machen und die Jugend bei der politischen Selbst- und Mitbestimmung zu unterstützen. Wir agieren dabei als fachliche Beratungsinstanz für örtliche Beteiligungsprojekte und initiieren für kreisweite Modelle.

Im Dezember 2015 ist §41a der Gemeindeordnung BW in Kraft getreten. „Die Gemeinde soll Kinder und muss Jugendliche bei Planungen und Vorhaben, die ihre Interessen berühren, in angemessener Weise beteiligen. Dafür sind von der Gemeinde geeignete Beteiligungsverfahren zu entwickeln.“ Das Kreisjugendreferat berät auf Anfrage die Kommunen in diesem Arbeitsbereich.

Blick in die Städte und Gemeinden

Die Städte und Gemeinden im Landkreis Esslingen haben sich auf den Weg gemacht passende Jugendbeteiligungsformate anzubieten, um die jungen Menschen in die kommunalen Planungsprozesse einzubeziehen. Dazu gibt es viele erfolgreiche Modelle, wie z. B. Jugendforen, Bürgermeistersprechstunde, Stadtteilspaziergänge, Online-Befragungen, kreative Beteiligungsformen, Beteiligung bei Stadtplanungsprozessen, Jugendgemeinderäte.

Die Landeszentrale für politische Bildung BW hat 2019 ihre Studie zur Kommunalen Kinder- und Jugendbeteiligung in Baden-Württemberg veröffentlicht. Bei einer Befragung aller Städte und Gemeinden haben sich im Landkreis Esslingen 43 von 44 Kommunen beteiligt. 29 Kommunen beteiligen Jugendliche und 21 Kommunen beteiligen Kinder in die kommunalen Geschehnisse. Damit liegt der Landkreis Esslingen über dem Landesdurchschnitt.
Ausführlichere Ergebnisse 

Jugendkonferenz des Landkreises

Im Rahmen des Projekts des Landesjugendrings Baden-Württemberg „Was uns bewegt“ hat das Kreisjugendreferat in Zusammenarbeit mit Kommunen, Jugendeinrichtungen und Jugendlichen das Modell einer landkreisweiten Jugendkonferenz umgesetzt. Hierbei stehen Demokratieerfahrung und Politikbildung im Vordergrund.

Nach der erfolgreichen ersten Jugendkonferenz 2017 fand am 26. März 2019 die zweite Jugendkonferenz des Landkreises Esslingen im Rahmen von „Was uns bewegt“ statt. Es hatten ca. 100 Jungen und Mädchen aus dem ganzen Landkreis an diesem Tag die Möglichkeit sich mit politischen Themen auseinanderzusetzen und am Nachmittag auf ihre Landes- und Kreispolitikerinnen und -politikern zu treffen. Neben den inhaltlichen Themen war ein buntes Programm geboten. Die Veranstaltung startete mit einem Poetry Slam zum Thema Engagement von jungen Menschen. In der Mittagspause gab es ein reichhaltiges Buffet, ein Graffiti-Team hielt die Ergebnisse auf einer Leinwand fest, die Kampagne „Mach dich“ zur Kommunalwahl des Kreisjugendring Esslingen stellte sich vor und die Landeszentrale für politische Bildung machte mit ihrem Projekt „Wählen ab 16“ auf die kommenden Kommunalwahlen aufmerksam.

Die Ergebnisse der Jugendkonferenzen fließen in die Weiterentwicklung der Kinder- und Jugendarbeit im Landkreis und in die Fachberatung der Kommunen ein. Außerdem sind die Politikerinnen und Politiker angehalten, die diskutierten Themen weiterzuverfolgen.
Für die Zukunft sollen gemeinsam mit allen Interessierten weitere Formate und Veranstaltungen zur Jugendbeteiligung im Landkreis entwickelt werden. Wer Interesse hat mitzuarbeiten, kann sich gerne beim Kreisjugendreferat melden.

Am 4. Oktober 2017 hat die erste Jugendkonferenz im Landkreis Esslingen im Rahmen des Projekts „Was uns bewegt“ stattgefunden. Ganz unter dem Motto „Meet & Greet mit Deinen Politikern“ hatten 180 Jugendliche aus dem ganzen Landkreis die Gelegenheit, mit Landes- und Kreispolitikern zu diskutieren.

2 Fotos der Konferenzen 2017 und 2019

„Mach dich!“ – Jugendkampagne des Kreisjugendrings zur Kommunalwahl

„MACH DICH – Beweg, was dich betrifft!“ war die Jugendkampagne des KJR zur Kommunalwahl 2019 und war Teil der Erstwählerkampagne „Wählen ab 16“. Ausgehend von einem Beschluss der KJR Mitgliederversammlung 2018 startete der KJR mit einem Arbeitskreis der Mitgliedsverbände in die Planung dieser kreisweiten Erstwählerkampagne. Gemeinsam mit den KJR Einrichtungen entstand eine groß angelegte Jugendkampagne zur Kommunalwahl mit dem Ziel Jugendliche zu den Themen Wahl und Beteiligung zu informieren, zu begeistern und Begegnung und Austausch mit Politiker/innen zu ermöglichen. Der Landkreis unterstützte die Kampagne

YouTube-Video zur Kampagne

Weiterführende Links

Amtsleiterin

Amtsleiterin Ziegler-Helmer

Barbara Ziegler-Helmer
Telefon 0711 3902-42650
Telefax 0711 3902-52650
Kontakt

Kontaktpersonen

Christine Kenntner
Tel. 0711 3902-42823
Fax 0711 3902-52823
Email

Judith Czipf
Tel. 0711 3902-43778
Fax 0711 3902-53778
Email

Güllü Kilgus
Tel. 0711 3902-43883
Fax 0711 3902-53883
E-Mail 

Benjamin Rapp
Tel. 0711 3902-43278
Fax. 0711 3902-53278
Email

Katrin Schurr
Tel. 0711 3902-42383
Fax. 0711 3902-52383
Email