Wege in den Arbeitsmarkt

Im September 2015 hat das Amt für Flüchtlingshilfe gemeinsam mit der Kreiswirtschaftsförderung einen Förderantrag für das Landesprogramm „Chancen gestalten – Wege der Integration in den Arbeitsmarkt“ eingereicht. Das Programm, das vom Ministerium für Integration aufgelegt wurde, hat zum Ziel, Sprachkurse bis zum Niveau B2 anzubieten und die Teilnehmer der Kurse in Praktikas, Ausbildungsstellen oder auf Arbeitsplätze zu vermitteln. Das Landesprogramm, das zunächst eine Laufzeit bis 2017 hat, ist mit einem jährlichen Volumen in Höhe von 4,65 Mio. Euro ausgestattet. Auf den Landkreis entfällt im Programmjahr 2015 ein Volumen in Höhe von rund 373.000,00 € (inkl. 40 % Eigenanteil). Im ersten Programmjahr können voraussichtlich 170 Flüchtlinge teilnehmen. Eine zentrale Funktion für den Erfolg des Projektes hat die Auswahl die Teilnehmer, deren Betreuung sowie die finale Vermittlung in Beschäftigung. Hierfür soll aus den Netzwerkpartnern heraus eine „Clearingstelle“ gebildet werden. Die Hauptkriterien für die Auswahl der Teilnehmer sind folgende:

  • hohe Chance der Anerkennung und hohe Bleibewahrscheinlichkeit
  • hohe Lernprogression
  • hohe Motivation

In den Stadt- und Landkreisen sollen im Rahmen des Programms Netzwerke installiert werden, um u.a. Sprachkurse anzubieten und bestehende im Ausland erworbene Berufsqualifikationen zu prüfen, Weiterbildungsmöglichkeiten aufzuzeigen und bei der Arbeitsvermittlung zu unterstützen. Dieses in der Förderrichtlinie benannte Netzwerk
besteht in Form des Bündnisses zur Fachkräftesicherung im Landkreis Esslingen bereits. Die Partner dieses neuen Projektes – Titel: Chancen gestalten – WiAA – Wege in Ausbildung und Arbeit – sind:

  • Agentur für Arbeit
  • Arbeiterwohlfahrt AWO
  • Deutsche Angestellten Akademie DAA, Volkshochschulen im Landkreis Esslingen
  • Jobcenter Landkreis Esslingen
  • IHK Bezirkskammer Esslingen-Nürtingen
  • Kreishandwerkerschaft Esslingen-Nürtingen
  • Wirtschaftsförderung Region Stuttgart/Welcome Service
  • Landkreis Esslingen – Amt für Flüchtlingshilfe und Kreiswirtschaftsförderung

Amtsleiter

Amtsleiter Christian Sigler

Christian Sigler

Telefon 0711 3902-42587
Telefax 0711 3902-58935
Kontakt

Ansprechpartner Flüchtlingshilfe

Handreichung  (2,863 MB)mit Grundsätzlichem zur Flüchtlingsarbeit des Landratsamtes Esslingen