Frühe Beratung und Hilfen für Familien mit Kindern von 0 bis 3 Jahren

Was ist ProjuFa?

ProjuFa - "Proaktive Beratung und Hilfen für junge Familien" ist ein Angebot des Sachgebiets Psychologische Beratung und Frühe Hilfen im Landkreis Esslingen und der Psychologischen Beratungsstellen der freienTräger in Zusammenarbeit mit regionalen Kooperationspartnern.

Aktuelle regionale Beratungsangebote von ProjuFa in der Corona-Pandemie

Manche Familien mit Säuglingen und Kleinkindern sind durch die derzeitigen kontaktbeschränkenden Maßnahmen sehr belastet.
ProjuFa unterstützt Familien mit kleineren oder größeren Fragen und Problemen rund um Schwangerschaft, Geburt und zum Alltag mit Kleinkindern weiterhin möglichst einfach, frühzeitig und bedarfsgerecht durch Fachkräfte Früher Hilfen.

In der aktuellen Corona-Situation müssen wir unsere Offenen Treffs für Familien mit Kindern von o bis 3 Jahren leider in der gewohnten Form aussetzen.

Einzelberatung und Unterstützung vor Ort sind jedoch weiterhin in veränderter Form möglich.

Wir bieten unterschiedliche Formate, damit Eltern und Kooperationspartner*innen möglichst einfach Kontakt zu uns aufnehmen können:

  • Telefonische Beratung, Mailberatung, Videogestützte Beratung
  • Persönliche Kontaktmöglichkeiten in wohnortnahen Anlaufstellen und an individuell vereinbarten Orten im Sozialraum
  • Gruppentreffen mit besonders geringer Teilnehmerzahl nach Anmeldung an den Standorten der Offenen Treffs
  • Hausbesuche bei Bedarf

Alle Angebote sind kostenlos, Hygiene- und Infektionsschutz sind gewährleistet.

Hier finden Sie eine Übersicht (82,3 KB) über die verschiedenen regionalen Beratungsangebote und Kontaktadressen.

Informationen zu ProjuFa

Der Landkreis Esslingen erhielt 2012, neben 17 weiteren Landkreisen in Baden-Württemberg das "Zertifikat für Qualitätsentwicklung im Netzwerk Frühe Hilfen und Kinderschutz" des Ministeriums für Arbeit und Soziales Baden-Württemberg

Logo Bundesinitiative Frühe Hilfen

Die Bundesstiftung Frühe Hilfen unterstützt Bundesländer, Städte, Gemeinden und Landkreise in ihrem Engagement für die Frühen Hilfen.

Logo zum Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Gefördert werden die Frühen Hilfen vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Die Bundesinitiative Frühe Hilfen hatte von 2012 bis 2017 ein umfassendes Programm zur Stärkung der Frühen Hilfen auf den Weg gebracht. Seit Januar 2018 übernimmt die Bundesstiftung Frühe Hilfen diese Aufgabe und stellt dazu dauerhaft jährlich 51 Millionen Euro zur Verfügung. 

Das Land hat das Landesjugendamt des KVJS mit der Umsetzung der Bundesstiftung beauftragt. Das KVJS-Landesjugendamt ist die Koordinierungsstelle in Baden-Württemberg und übernimmt die Verteilung der Mittel, koordiniert die Programmdurchführung und berät die Jugendämter.

Leitung ProjuFa

Regina Weissenstein

Koordinatorinnen ProjuFa:

Raum Esslingen:
Petra Burkhardt
Telefon 0711 3902-42569
E-Mail

Raum Filderstadt
Diane Gerner
Telefon 0711 3902-42994
E-Mail

Raum Kirchheim
Sabine Stoll
Telefon 0711 3902-42959
E-Mail

Raum Nürtingen
Birgit Schneider
Telefon 0711 3902-42878
E-Mail

Zentrale E-Mail ProjuFa

ProjuFa - Flyer (128,1 KB)

Örtliche Zuständigkeit (9,3 KB)