Amtsleitung

Amtsleiter Edgar Maihöfer

Edgar Maihöfer
Telefon 0711 3902-42494
Telefax 0711 3902-52494
Kontakt

Ansprechpersonen ÖPNV

Herr Büttner
Telefon 0711 3902-44743
Telefax 0711 3902-54743
Kontakt

Herr Kuchenbecker
Telefon 0711 3902-44152
Telefax 0711 3902-54152
Kontakt

Herr Mende
Telefon 0711 3902-44975
Telefax 0711 3902-54975
Kontakt

Frau Renner
Telefon 0711 3902-41006
Telefax 0711 3902-51006
Kontakt

Frau Schlosser
Telefon 0711 3902-44710
Telefax 0711 3902-54710
Kontakt

Ansprechpersonen Schülerbeförderung

Frau Gröner
Telefon 0711 3902-44045
Telefax 0711 3902-54045
Kontakt

Frau Neuser
Telefon 0711 3902-42921
Telefax 0711 3902-52921
Kontakt

Frau Schröder
Telefon 0711 3902-43913
Telefax 0711 3902-53913
Kontakt

ÖPNV

Schülerbeförderung


www.landkreis-esslingen.de/site/LRA-Esslingen-ROOT/get/params_E1845373111/15103184/Hoerbehindertenberatung_ES.pdf      Kontakt  

Elektromobilität

ELEKTROMOBILITÄT LEISTET EINEN WICHTIGEN BEITRAG ZUM KLIMASCHUTZ

E-Mobil an Ladestation

Die Elektromobilität steht für innovative und nachhaltige Mobilität und für technologischen Fortschritt und Entwicklung. Sie bietet diverse Facetten und Einsatzbereiche an, welche beispielsweise ein großes Angebot an unterschiedliche E-Pkws, Pedelecs, E-Linienbussen oder E-Carsharing umfasst.


Laut einer Auswertung des Umweltbundesamts war der Verkehrssektor im Jahr 2020 für rund 20 % der Treibhausgasemissionen in Deutschland verantwortlich (vgl. Umweltbundesamt 2021) Für die Erreichung der Klimaschutzziele müssen die Emissionen des Verkehrssektors deutlich reduziert werden. Dazu spielen alternative Antriebe, wie die Elektromobilität als wichtiger Teil der Verkehrs- und Energiewende, eine wichtige Rolle. Darüber hinaus bewirkt die Elektromobilität besonders in Großstädten eine Senkung des von Motoren verursachten Verkehrslärms.

Aktuell sind die Anschaffungskosten eines E-Fahrzeuges mit vergleichbaren Modellen konventioneller Verbrennerfahrzeuge noch durchschnittlich höher, was primär auf die kostenintensive Batterieherstellung zurückzuführen ist (ADAC). Aufgrund von Lieferengpässen und Materialmangel sind deutlich steigende Kosten bei den Verbrennerfahrzeugen zu erwarten. Während die Batteriekosten und damit die Anschaffungskosten für E-Pkws in den nächsten Jahren voraussichtlich weiter sinken werden.

Die derzeit bemerkbaren geringeren Betriebskosten eines E-Fahrzeuges gegenüber Verbrennerfahrzeugen sorgen in Verbindung mit Förderprogrammen, dass die E-Pkws bereits in finanzieller Hinsicht konkurrenzfähig sind. Besonders der selbst erzeugte Strom für die Energiebereitstellung, anstelle der aktuellen hohen Spritkosten, hebt die Attraktivität des E-Fahrzeuges umso deutlicher an. Die unterschiedlichen Förderprogramme von Seiten des Bundes und des Landes Baden-Württemberg treiben die Verkehrswende voran und unterstützen die Anschaffung eines neues E-Pkws.

Aktuelle Förderprogramme

Nähere Informationen für folgende Zielgruppen

Überblick der bundesweiten Ladeinfrastruktur

Ladeinfrastrukturrechner

Der Ladeinfrastrukturrechner bietet eine Kosteneinschätzung für die Beschaffung und Installation einer Ladesäule. Die Analyse umfasst spezifische Fragen zur Vor-Ort Situation und zum Fahrprofil, sodass das Ergebnis individuell auf den Bedarf abgestimmt ist. Parallel dazu werden kurze Hintergrundinformationen und Tipps zur Beschaffung der Ladesäule beschrieben, um die effektivste Bauweise zu wählen.

Termine und Veranstaltung zum Thema E-Mobilität