Sachgebietsleitung

Mariam Koridze Araujo
Telefon 0711 3902-42513
Telefax 0711 3902-52513
Email

Ansprechpartner

Maike Fabich
Tel: 0711 3902-43755
Telefax: 0711 3902-53755
Email

Downloads


www.landkreis-esslingen.de/site/LRA-Esslingen-ROOT/get/params_E1845373111/15103184/Hoerbehindertenberatung_ES.pdf      Kontakt  

Deutsch lernen

Eine Frau und ein Mann beim Lernen

Deutschkenntnisse sind ein wichtiger Bestandteil zur Integration in Deutschland. Im Landkreis Esslingen gibt es zahlreiche Angebote zum Deutsch lernen.
Um den richtigen Sprachkurs für sich zu finden, ist es wichtig einen Überblick über die verschiedenen Angebote zur Sprachförderung zu haben und die richtigen Ansprechpartner zu kennen.

Auf dieser Seite finden Sie grundlegende Informationen zu folgenden Fragen:

  • Welche Sprachkursformate gibt es?
  • Welchen Sprachkurs darf ich besuchen abhängig von meinem Aufenthaltsstatus?
  • Welches Sprachniveau habe ich?
  • Was kostet ein Sprachkurs?
  • Welche Beratungsstellen und Sprachkursträger gibt es im Landkreis Esslingen?

NEU! Broschüre Deutsch lernen im Landkreis Esslingen

Cover der Broschüre Deutsch lernen im Landkreis Esslingen


  • Broschüre "Deutsch lernen im Landkreis Esslingen: Deutsch (1,711 MiB)
  • Broschüre "Deutsch lernen im Landkreis Esslingen": Englisch (1,317 MiB)
  • Broschüre "Deutsch lernen im Landkreis Esslingen": Arabisch (1,448 MiB)
  • Broschüre "Deutsch lernen im Landkreis Esslingen" Türkisch (2,188 MiB)

Sprachkursformate

Informationen zur Sprachförderung für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren finden Sie unter Bildung.

Für Erwachsene gibt es im Landkreis Esslingen unterschiedliche Sprachkursangebote, so dass Sie je nach persönlichen Voraussetzungen und Abschlussziel den richtigen Kurs auswählen können. Es gibt Kurse in Vollzeit und Teilzeit. Teilzeitkurse sollen das Erlernen der deutschen Sprache neben der Ausbildung oder Arbeit ermöglichen. 

FlüAG-Kurse

FlüAG-Kurse sind niederschwellige Sprachkurse auf Grundlage des Flüchtlingsaufnahmegesetzes (§13Absatz 2). Die Kurse werden vom Land Baden-Württemberg finanziert. Zur Zielgruppe gehören erwachsene Asylbewerberinnen und Asylbewerber.FlüAG-Kurse können als Alphabetisierungskurse oder Sprachkurse der Niveaustufe A1 angeboten werden. Dies richtet sich nach dem Bedarf der Teilnehmenden.Ziel der Kurse ist die sprachliche Erstorientierung, der Erwerb von Grundkenntnissen in der deutschen Sprache und das Schaffen einer Grundlage für weiterführende Sprachlernangebote. Der Landkreis Esslingen hat die Arbeiterwohlfahrt (AWO) mit der Organisation dieser Sprachkurse beauftragt. Ausgerichtet werden die Sprachkurse in der Regel von den ehrenamtlichen Arbeitskreisen in der Flüchtlingsarbeit. Der Kursort ist meist die Gemeinschaftsunterkunft. Geflüchtete in der Gemeinschaftsunterkunft können bei ihrer Sozialbetreuung Informationen zum Kurs erhalten.


Erstorientierungskurs

Erstorientierungskurse sind niederschwellige Sprachkurse, in denen Asylbewerberinnen und Asylbewerber wichtige Informationen rund um den Alltag in Deutschland erhalten. Die Erstorientierungskurse werden vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge finanziert.Ziel des Kurses ist der Erwerb von Grundkenntnissen in der deutschen Sprache und das Kennenlernen der Strukturen für eine bessere Orientierung in Deutschland.Die Kurse sind modular nach verschiedenen Themengebieten aufgebaut. Zum Beispiel Alltag in Deutschland, Arbeit, Einkaufen, Gesundheit, Kindergarten/Schule sowie Werte und Zusammenleben.Weitere Informationen


Integrationskurse des BAMF

Der Integrationskurs ist das zentrale Instrument zum Spracherwerb in Deutschland, das vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) organisiert wird. Neben dem klassischen Integrationskurs gibt es spezielle Formate, die für verschiedene Zielgruppen konzipiert sind, wie beispielsweise Kurse für Frauen mit Kindern oder Jugendintegrationskurse. Diese sind im Kursaufbau gleich, unterscheiden sich aber in der Laufzeit und haben einen anderen inhaltlichen Schwerpunkt.Ein Integrationskurs besteht aus einem Sprachkurs und einem Orientierungskurs. Im Sprachkurs werden Sprachkenntnisse gelehrt und wichtige Themen aus dem alltäglichen Leben behandelt. Der Orientierungskurs vermittelt Grundkenntnisse über Deutschland.Eine Angebotsübersicht laufender und geplanter Kurse bietet das Auskunftssystem BAMF-NAvI.Weitere Informationen finden Sie beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge.


Berufsbezogene Deutschkurse (DeuFöV)

Die Kurse der Deutschsprachförderverordnung (DeuFöV) sind ein weiterer Baustein der Sprachförderkette und bauen unmittelbar auf den Integrationskurs auf. Zuständig für die Koordination und Durchführung der Kurse ist das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. DeuFöV-Kurse sind Berufssprachkurse, die arbeitssuchende Migrantinnen und Migranten und Geflüchtete sprachlich auf den Arbeitsmarkt vorbereiten sollen. Die Agentur für Arbeit und das Jobcenter entscheiden, wer berechtigt ist, an einem Kurs teilzunehmen.Kursstandorte in Ihrer Nähe finden Sie mit dem Suchportal Kursnet.Weitere Informationen finden Sie beim Bundesamt für Mirgration und Flüchtlinge.


VwV Deutsch

Die Deutschkurse nach der sogenannten Verwaltungsvorschrift Deutsch (VwV-Deutsch) richten sich an Geflüchtete und an Menschen mit Migrationshintergrund. VwV-Deutsch Kurse werden durch das Ministerium für Soziales und Integration des Landes Baden-Württemberg sowie vom Landkreis Esslingen finanziert. Durch den Kurs soll gewährleistet werden, dass auch Menschen mit unklarer Bleibeperspektive Zugang zur Sprachförderung haben. Damit wird ihnen die Teilhabe am alltäglichen Leben ermöglicht.


Bildungsjahr erwachsene Flüchtlinge (BEF Alpha)

Das „Bildungsjahr für erwachsene Flüchtlinge“ (BEF Alpha) vermittelt den Teilnehmerinnen und Teilnehmern wichtige Grundlagen für ihre Integration und den Berufseinstieg in Deutschland. Zielgruppe sind Geflüchtete, die zwischen 20 und 35 Jahre alt sind und keine oder geringe Schrift- und Sprachkenntnisse in der deutschen Sprache haben, unabhängig von Herkunft oder rechtlichem Status. BEF-Alpha schafft eine Verbindung zwischen Spracherwerb und praktischer Berufsorientierung. Der Kurs setzt sich aus verschiedenen Modulen und einem fünfwöchigen Praktikum zusammen.Weitere Informationen zu BEF Alpha.


Migrantinnen einfach stark im Alltag (MiA)

Die MiA-Kurse werden vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge finanziert und sind ausschließlich für ausländische Frauen. Ziel ist neben der sprachlichen Erstorientierung vor allem die Unterstützung der Frauen beim An- und Weiterkommen in Deutschland und ihre Stärkung im gesellschaftlichen Leben. Die Lerninhalte der Kurse sind dabei ganz flexibel auf die individuellen Bedürfnisse der Teilnehmerinnen abgestimmt. 
Weitere Informationen finden Sie beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge.


Online Lernangebote und Apps

Nicht immer ist der sofortige Besuch eines Sprachkurses möglich. Eine Möglichkeit des selbstständigen Lernens ist es, online Deutsch zu lernen. Eine Linksammlung mit vielfältigen, kostenlosen Online-Deutschlernangeboten, Apps und Deutsch für den Beruf finden Sie hier:


Der Sprachpass

Mit dem Sprachpass des Landkreises Esslingen wird die Teilnahme an Lernangeboten für Deutsch und der Verlauf des Spracherwerbs dokumentiert. Darin können die besuchten Sprachkurse und Zertifikate eingetragen werden. So kann die Teilnahme an einem FlüAG-Kurs oder Erstorientierungskurs nachgewiesen werden. Der Sprachpass gilt einheitlich für den gesamten Landkreis Esslingen und für alle Angebote zum Spracherwerb. Den Sprachpass des Landkreises Esslingen zum Download oder bestellen unter Integration@lra-es.de

Angebote und Sprachkursträger im Landkreis Esslingen