Amtsleiterin

Amtsleiterin Christine Fischer

Christine Fischer

Kontakt

Sachgebietsleiterin

Katrin Janssen
Telefon 0711 3902-48480
Telefax 0711 3902-58337
E-Mail

Ansprechpartnerin

Christiane Heinze
Marktstr. 48
73230 Kirchheim u.T.
Telefon: 0711 3902-41578
Email


www.landkreis-esslingen.de/site/LRA-Esslingen-ROOT/get/params_E1845373111/15103184/Hoerbehindertenberatung_ES.pdf      Kontakt  

Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen finden online oder unter den dann geltenden Regelungen zur Eindämmung des Corona-Virus statt. Hierüber werden die Teilnehmenden mit der Anmeldebestätigung und nochmals kurzfristig vor der Veranstaltung informiert.

  • Referentenpool zur Suchtprävention
    Gesucht werden.......
    Junge Erwachsene oder jung-gebliebene Erwachsene, mit pädagogischer Ausbildung für die Durchführung von Work-Shops zur Suchtprävention mit Jugendlichen. Ausschreibung (142,9 KiB)
  • „jung, mobil & KLAR“ – Peer-Projekt an Fahrschulen
    Interessierte junge Menschen können sich jederzeit melden!
    Weitere Informationen per Email u. Flyer (1,23 MiB)

November 2021

Gut informiert ONLINE - suchtpräventive Kompetenz bei Eltern fördern. Einladung (609 KiB) 

Cannabis „Alles easy!??“
Dienstag, 09.11.2021 von 20.00 - ca. 21:30 Uhr
mit anschließender Expert*innen-Befragung

Das Theaterstück „Alles easy!??“ dreht sich rund um den Konsum von Cannabis:  wie wirkt Cannabis, wie verändert der Konsum das Leben… Es geht um Fake und um Fakten, um Visionen, Illusionen und wie leicht dadurch auch Halluzinationen entstehen können. Ein Stück, das mit Märchen über Cannabis aufräumt, das informiert und aufklärt. Doch bei all dem trockenen Wissen kommt der Humor nicht zu kurz!
 
Im Anschluss beantworten Expert*innen Ihre Fragen:
Monika Wieder, Drehbuchautorin und Sozial- und Theaterpädagogin Theater „MACH WAS“ Martin Silber, Präventionsbeauftragter des ZSL Renate Mahle, Beratungsstelle Sucht und Prävention Landkreis Esslingen
Moderation: Christiane Heinze, Beauftragte für Suchtprävention Landkreis Esslingen
Die Umsetzung dieser Veranstaltung wird gefördert durch die Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen.

Drogenprävention - Vortrag Polizei
Dienstag, 16.11.2021, 20.00 Uhr

Wir informieren Sie über die polizeiliche Drogenprävention an Schulen und die Hintergründe sowie über Aussehen, Wirkung und Gefahrenpotential von jugendtypischen Drogenarten.  Ebenfalls werden Sie über rechtliche, strafrechtliche und verkehrsrechtliche Bestimmungen aufgeklärt. Abschließend werden Tipps zum Erkennen von Konsum mitgegeben und Interventionsmöglichkeiten aufgezeigt.
Der Vortrag ist besonders geeignet für Eltern, deren Kinder in der 8./9. Klasse sind. Dauer: 45 Min. mit anschließender Fragerunde
Referentin: Kriminalhauptkommissarin Hausch-Häcker, Polizeipräsidium Reutlingen

Fortbildung Suchtprävention aktiv
Vorstellung des KlarSicht-Koffers und der Tafeln „Mädchen SUCHT Junge“
Einführung in die Materialien des mobilen KlarSicht-Koffers der BZgA und der interaktiven Themen-Tafeln „Mädchen SUCHT Junge“ (Rauchen, Alkohol, PC@Co, Bodycult und Cannabis) – Die Materialien sind ausleihbar, zur Unterstützung der Suchtprävention in der eigenen Einrichtung/Schule.
Termin: Mittwoch, 17.11.2021 von 14:30 - 17 Uhr im Landratsamt Esslingen
für (Sucht-) Präventionslehrer*innen, interessierte Lehrkräfte, Fachkräfte der Schulsozialarbeit, Jugendarbeit / Jugendberufshilfe / Jugendhilfe. Ausschreibung (146,7 KiB)

Online-Fortbildung
„Cannabis + Neue Psychoaktive Substanzen“
Informationen zu Substanzen, zum rechtlichen Hintergrund, zu Konsummustern, Präventionsstrategien und Hilfsangeboten
Termin: Dienstag, 23.11.2021 von 14:00 - 17 Uhr
für (Sucht-) Präventionslehrer*innen, interessierte Lehrkräfte, Fachkräfte der Schulsozialarbeit, Jugendarbeit / Jugendberufshilfe / Jugendhilfe. Ausschreibung (112,8 KiB)

Dezember 2021

Schulung im Workshop-Konzept zur Prävention von FASD
 „AUF DES KINDES WOHL
IN DER SCHWANGERSCHAFT KEIN ALKOHOL!“
Schulung von Multiplikatoren zur Durchführung eines Workshops in Schule oder Jugendarbeit/ Jugendhilfe
Termine:
Mittwoch, 01.12.2021 von 14:00 – 17:30 Uhr im Landratsamt Esslingen, Pulverwiesen 11, Raum 118
ODER
Freitag, 03.12.2021 von 8:30-12 Uhr ebenfalls im Landratsamt Esslingen, Pulverwiesen 11, Raum 118
Ausschreibung (137 KiB)

Februar 2022

Gut informiert ONLINE - suchtpräventive Kompetenz bei Eltern fördern. Einladung (609 KiB)

Püppchen - das Präventionsprojekt zum Thema Essstörungen
Dienstag, 08.02.2022 von 20.00 - ca. 21:30 Uhr
mit anschließender Expert*innen-Befragung

Das Theaterstück Püppchen erzählt spannend und sensibel die Geschichte von Lena und Shirin, die ohne davon zu wissen einen ähnlichen Weg gewählt haben mit ihren Problemen umzugehen.
Lena soll zu Hause funktionieren und deshalb findet sie:“ Mein Leben ist zum Kotzen“. Und das ist, was ihr passiert. Ihre Schulfreundin Shirin hat in letzter Zeit „ganz schön abgenommen“, wie Lena findet. „Nur noch 2 Kilo abnehmen, wo ist denn da das Problem?“ Sie merkt nicht, wie sich ihre Wahrnehmung verändert. Torsten bemerkt die Veränderung. „Warum macht die das? Schade, vorher war sie so witzig!“ Simon sieht das anders: „Heut hat nur Erfolg wer nen Ferrari fährt und Muskeln ohne Ende hat!‘ Torsten: „Ach und wenn man was kann, dann ist das nichts wert, ja? Und ich kann dir sagen: jeder kann was!“
 
Im Anschluss beantworten Expert*innen Ihre Fragen:
Monika Wieder, Drehbuchautorin und Sozial- und Theaterpädagogin Theater „MACH WAS“ Barbara Hammann, Anlauf- und Beratungsstelle bei Essstörungen des Kreisdiakonieverbandes
Moderation: Christiane Heinze, Beauftragte für Suchtprävention Landkreis Esslingen
 
Die Umsetzung dieser Veranstaltung wird gefördert durch die Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen.

März 2022

Gut informiert ONLINE - suchtpräventive Kompetenz bei Eltern fördern. Einladung (609 KiB)

Hart am LimiT - Jugendliche und Alkohol
Dienstag, 22.03.2022, 20.00 Uhr

Jugendliche trinken Alkohol zum ersten Mal im Alter zwischen 14 und 21Jahren - ein Teil von ihnen betrinkt sich regelmäßig. Riskanter Konsum ist ein jugendtypisches Verhalten, das Eltern in ihrem Erziehungsverhalten fordert.
 
Ausgehend von der Frage „Was können Eltern tun?“ bietet dieser Abend Anregungen und Hilfestellungen. Referent*innen sind Schülerinnen der AG Suchtprävention des Robert-Bosch-Gymnasiums in Wendlingen in Begleitung der Lehrkraft für Suchtprävention und der Beauftragten für Suchtprävention.
 
Referent*innen:
Martin Silber, Präventionsbeauftragter des ZSL Schüler*innen des Robert-Bosch-Gymnasiums Wendlingen Christiane Heinze, Beauftragte für Suchtprävention Landkreis Esslingen