Amtsleiterin

Amtsleiterin Christine Fischer

Christine Fischer

Kontakt

Sachgebietsleiterin

Katrin Janssen
Telefon 0711 3902-48480
Telefax 0711 3902-58337
E-Mail

Ansprechpartnerin

Christiane Heinze
Marktstr. 48
73230 Kirchheim u.T.
Telefon: 0711 3902-41578
Email


www.landkreis-esslingen.de/site/LRA-Esslingen-ROOT/get/params_E1845373111/15103184/Hoerbehindertenberatung_ES.pdf      Kontakt  

Kommunales Netzwerk Suchtprävention und Suchthilfe

Ein Kommunales Netzwerk für Suchtprävention und Suchthilfe im Landkreis Esslingen mit einer Lenkungskonferenz und einem Lenkungsgremium wurde aufgebaut.
Eingeladen werden dazu alle Einrichtungen, die mit suchtgefährdeten und suchtkranken Menschen arbeiten, zudem Vertreter aus den Bereichen Medizin, Soziales, Bildung, Wirtschaft, Justiz und Politik, insgesamt ca.80 Personen und Einrichtungen.

Ziel des Kommunales Netzwerkes für Suchtprävention und Suchthilfe ist es über die Aufgaben der Suchtprävention hinaus:

  • die Suchthilfe bedarfsorientiert zu koordinieren und weiterzuentwickeln, 
  • Qualitätsstandards und Qualitätsentwicklung sicherzustellen, 
  • Schnittstellen und Zuständigkeiten zu klären, 
  • Angebotsentwicklungen und enge Kooperationen zu fördern (Medizin, Arbeit, Wohnen, Soziales).

Schaubild Gremien (306,7 KiB)

Aktionskreis Sucht

Aktionskreis Sucht

Schon 1992 wurde im Landkreis Esslingen unter Federführung der Beauftragten für Suchtprophylaxe ein Aktionskreis Suchtprophylaxe aufgebaut- so ist ein Netzwerk entstanden in dem Vertreter*innen von über 100 Institutionen mitarbeiten.
Es wurden Fachgruppen für die verschiedenen Bereiche (Settings) aufgebaut, die aktuelle Entwicklungen und Bedarfe beleuchten und konkrete präventive Maßnahmen und Angebote vernetzen.
Die Fachgruppen sind multidisziplinär mit Vertreter*innen unterschiedlichster Berufsgruppen zusammengesetzt, die im jeweiligen Bereich tätig sind.

Schaubild (306,7 KiB)Aktionskreis Suchtprophylaxe mit den Fachgruppen 


Fachgruppen

Fachgruppen

  • Suchtvorbeugung für Kinder und Familien
  • Suchtvorbeugung in der Schule
  • Suchtvorbeugung in der Jugendarbeit und in Vereinen
  • Suchtvorbeugung in der Jugendhilfe
  • Suchtvorbeugung im Straßenverkehr
  • Erfahrungsaustausch Betriebliche Suchtprävention
  • Sucht(vorbeugung) im Alter
  • Kooperationstreffen Essstörungen

Beauftragte für Suchtprävention / Kommunale Suchtbeauftragte

Die Stelle der Beauftragten für Suchtprophylaxe / Kommunale Suchtbeauftragte wurde 1992 im Landkreis eingerichtet, mitgetragen durch das Sozialministerium, unterstützt durch die Krankenkassen. Der Aufgabe liegen Landesförderrichtlinien und ein Gesamtkonzept Suchtprophylaxe Baden-Württemberg zugrunde.
Aufgaben sind:

  • Aufbau und Moderation des Kommunalen Netzwerks für Suchtprävention und Suchthilfe (KNS) 
  • Planung, Umsetzung, Koordination und Vernetzung von Konzepten zur Suchtprophylaxe im Landkreis - vom Kindergarten bis zum Seniorenbereich 
  • Öffentlichkeitsarbeit und Sozialsponsoring.

Die Beauftragte für Suchtprophylaxe / Kommunale Suchtbeauftragte arbeitet eng mit allen tangierten Einrichtungen zusammen, besonders mit der Beratungsstelle Sucht und Prävention Landkreis Esslingen, der Psychosozialen Beratungsstelle Esslingen, der Kriminalprävention und den Präventionsbeauftragten der Schulen.
Jährlich werden über 300 Veranstaltungen, Fortbildungen, Projekte und Maßnahmen initiiert und in breiter Kooperation mit vielen Einrichtungen im Landkreis durchgeführt, mit Sozialsponsoring und Öffentlichkeitsarbeit.