Ihr Ansprechpartner

Wirtschaftsförderer Grupp

Markus Grupp
Wirtschaftsförderer
Pulverwiesen 11
73726 Esslingen am Neckar
Telefon 0711 3902-2090
Telefax 0711 39025-2090
E-Mail



     Kontakt  

Wirtschaftsstandort

Der Landkreis Esslingen gehört zu den bevölkerungsreichsten Landkreisen (rd. 522.000 Einwohner) Deutschlands, verfügt in der Region Stuttgart über die meisten versicherungspflichtig Beschäftigten und hat eine der niedrigsten Arbeitslosenquote bundesweit. Nahezu einmalig ist die Verkehrsinfrastruktur: Auf Straßen, Schienen, per Flugzeug oder Schiff – der Landkreis ist mit den Metropolen Europas direkt verbunden. Vom Neckarhafen Plochingen fahren Personen und Güter bis nach Rotterdam. Der Landesflughafen Stuttgartliegt auf Esslinger Kreisgebiet genauso wie die Landesmesse, die seit 2007 auf rund 100.000 m² Ausstellungsfläche das Schaufenster des Landes Baden-Württemberg ist.

Wo die Zukunft zu Hause ist

Markant ist der ausgewogene Mix aus Weltfirmen sowie kleinen und mittelständischen Unternehmen. Insbesondere beim Maschinenbau und der Automobilzulieferindustrie ist unser Wirtschaftsraum führend. In den vergangenen Jahren wurde der Landkreis Esslingen zu einem Zentrum der deutschen Druckindustrie. Durch die Ansiedlung von jungen, innovativen Firmen auf dem Gebiet der Biotechnologie wird auf das Wachstumspotenzial dieser Branche gesetzt. Ihr Personal akquirieren die Unternehmen aus einem dichten Netz an Bildungseinrichtungen. An insgesamt neun beruflichen Schulen werden junge Menschen in enger Abstimmung mit der Wirtschaft vor-bereitet. Die Hochschule Esslingen und die Hochschule für Wirtschaft und Umwelt in Nürtingen sind bei Rankings führender Wirtschaftsmagazine regelmäßig auf Spitzenplätzen zu finden.

Weiche Standortfaktoren

Neben diesen harten Standortfaktoren verfügt der Landkreis über vielfältige Möglichkeiten im touristischen und kulturellen Bereich. Einerseits stehen knapp die Hälfte der Landkreisfläche unter Natur- und Landschaftsschutz, andererseits liegt die Landeshauptstadt mit allen urbanen Strukturen direkt vor der Haustür. Zahlreiche mittelalterliche Stadtbilder spiegeln die traditionsreiche Geschichte wider. Das Biosphärengebiet Schwäbische Alb wurde im Juni 2009 mit dem UNESCO-Label ausgezeichnet und lädt mit ausgedehnten Streuobstwiesen sowie weithin sichtbaren Burgen zum Verweilen ein. Gerade diese Vielseitigkeit ist eine der größten Stärken.