Elektromobilität

Elektromobilitätskonzept für den Landkreis Esslingen

Im Juni 2019 startete die Kreisverwaltung mit der Erstellung eines Elektromobilitätskonzeptes. Damit wird ein konkretes Projekt des durchgeführten Zukunftsdialogs Landkreis Esslingen realisiert.

Als kreisweites Planwerk soll das Konzept die Potentiale in der Elektromobilität aufzeigen und zielgerichtete Investitionen befördern. Mit der Konzepterstellung hat der Landkreis Esslingen die Mobilitätswerk GmbH mit Sitz in Dresden beauftragt. Das Elektromobilitätskonzept wird im Rahmen der Förderrichtlinie „Elektromobilität vor Ort“ durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gefördert. Die Umsetzung der Förderrichtlinie wird von der Nationalen Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NOW) koordiniert.

Kernstück des Vorhabens ist eine Konzeption für den flächendeckenden und bedarfsgerechten Ausbau der Ladeinfrastruktur im gesamten Landkreis. Flankiert wird dies durch eine Potentialermittlung in der Elektrifizierung des ÖPNV und der multimodalen Vernetzung von Verkehrsträgern. 

Die Kreisverwaltung selbst ermittelt die Elektrifizierungspotentiale des eigenen Fuhrparks. Auch für den geplanten Neubau des Landratsamtes ermittelt die Verwaltung die Anforderungen für die eigenen Mobilitätsbedarfe der Zukunft. 

Im Laufe der Konzepterstellung erfolgten verschiedene Veranstaltungs- und Beteiligungsformate:

  • 25.10.2019
    verwaltungsinterner Workshop zum Thema Fuhrpark, betriebliches Mobilitätsmanagement und Neubau des Landratsamtes
  • 20.11.2019
    Netzwerk E-Mobilität und Ladeinfrastruktur, Workshop mit begleitender Ausstellung
  • 12.05. 2020
    Fachworkshop E-Mobilität im ÖPNV
  • Herbst 2020 inhaltlicher Abschluss mit Analyse, Standortidentifikation, Karten,...

Voraussichtlich Mitte 2020 wird die Konzepterstellung abgeschlossen und anschließend öffentlich verfügbar sein. Das Konzept beinhaltet einen konkreten Handlungs- und Aktionsplan sowie Bedarfsprognosen für das gesamte Kreisgebiet.

Logo der Mobilitätswerk GmbH

Das Elektromobilitätskonzept wird im Rahmen der Förderrichtlinie „Elektromobilität vor Ort“ durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gefördert. Die Umsetzung der Förderrichtlinie wird von der Nationalen Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NOW) koordiniert.

Logos der Fördergeber

Amtsleiter

Christian Greber

Christian Greber

Telefon 0711 3902-42030
Telefax 0711 3902-52030
Kontakt

Ansprechpartner
Thomas Eisenmann

Telefon 0711 3902-43047
Telefax 0711 3902-53047
Email