Innovationspreis des Landkreises Esslingen 2019 vergeben

1. Platz geht an die Firma Schäfer-Etiketten GmbH & Co. KG aus Wolfschlugen

v.l.n.r. Stefan Reiser (RP-Engineering GmbH), Anita Athanasas (comemso GmbH), Jörg Gottlieb (Schäfer-Etiketten GmbH & Co.KG)
Landrat Heinz Eininger (ganz links) mit allen Preisträgern und Finalisten auf der Preisverleihung des Innovationspreises des Landkreises Esslingen am 18. November 2019

Die Preisträger des Innovationspreises des Landkreises Esslingen 2019 stehen fest. Den 1. Preis, dotiert mit 15.000 Euro, erhielt die Firma Schäfer-Etiketten GmbH & Co. KG aus Wolfschlugen. Das Unternehmen wurde für die Entwicklung des weltweit ersten selbstklebenden Etiketten-Materials aus 100 % recyceltem Polyethylen ausgezeichnet. Nach zwei Jahren Entwicklungszeit gelang es Schäfer-etiketten, eine 3-Schicht-Folie aus komplett neuem Material zu entwickeln. Die Folie besteht zu 50 % aus Post Consumer Rezyklat (PCR) und zu 50 % aus Post Industrial Rezyklat (PIR), bei dem der Waste-Stream sehr gut kontrollierbar und die Qualität der einfließenden Abfälle bekannt ist.

Den zweiten Preis, dotiert mit 10.000 Euro, erhielt die Firma RP-Engineering GmbH aus Esslingen am Neckar für die Entwicklung eines Messgerätes zur Bestimmung der Kraft in einem Seil. Anwender dieses Messgerätes sind Personengruppen, die mit Seilzugangstechniken arbeiten, wie beispielsweise die Höhenrettung oder Industriekletterer.
Der dritte Preis, dotiert mit 5.000 Euro, ging an die Firma comemso GmbH aus Ostfildern für die Entwicklung des Mini-Charger-Tester; ein kleiner Ladestationstester.

Der Innovationspreis wurde in diesem Jahr bereits zum 9. Mal von der Wirtschaftsförderung des Landkreises Esslingen ausgeschrieben. „Unser Wirtschaftsstandort lebt von der Innovation. Dies sehen wir besonders in den Zeiten des Strukturwandels“, so Landrat Heinz Eininger im Rahmen der Preisverleihung in der Kundenhalle der Kreissparkasse in Esslingen.

Die insgesamt 23 eingereichten Bewerbungen mit beispielhaften Leistungen bei der Entwicklung neuer Produkte, Verfahren und Dienstleistungen als auch innovative Handelskonzepte machten dem Innovationsausschuss die Entscheidung nicht leicht. Dem Innovationsausschuss gehören führende Unternehmen aus dem Landkreis Esslingen, Vertreter der IHK, Professoren der Hochschulen Esslingen und Nürtingen, die Kreishandwerkerschaft, der Wirtschaftsförderer des Landkreises Esslingen sowie die Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH an. Insgesamt konnte aus dem Kreis dieser Initiatoren wieder ein Preisgeld in Höhe von 30.000 Euro ausgelobt werden.

Die weiteren sieben Finalteilnehmer waren DAIDALOS inox profile systems GmbH aus Leinfelden-Echterdingen, KURZ Karkassenhandel GmbH aus Wendlingen am Neckar, Margret Lutz GmbH & Co KG (MLV) aus Nürtingen, mayersport Mayer aus Ostfildern-Ruit, Mercedes-Benz Fuel Cell GmbH aus Kirchheim unter Teck, mk-messtechnik GmbH aus Notzingen und Schempp-Hirth Flugzeugbau GmbH aus Kirchheim unter Teck. 

Es ist geplant, den Innovationspreis im Landkreis Esslingen im Jahr 2021 erneut auszuloben um Erfindungsreichtum, Pioniergeist und Mut zu ungewöhnlichen Leistungen ein weiteres Mal aktiv zu fördern. Weitere Informationen: www.innovationspreis-es.de

Kontakt:
Landkreis Esslingen, Kreiswirtschaftsförderer Markus Grupp, Pulverwiesen 11, 73726 Esslingen am Neckar, Telefon 0711 3902-42090, Mail: grupp.markus@lra-es.de

Amtsleiter

Peter Keck

Peter Keck

Telefon 0711 3902-42030
Telefax 0711 3902-52030
Kontakt

Sekretariat
Telefon 0711 3902-42032, -42038
Telefax 0711 3902-58902
Kontakt