Hohe Waldbrandgefahr im Landkreis Esslingen

Immer mehr Grillstellen vorsichtshalber geschlossen

Die trockene Witterung der letzten Wochen in Kombination mit den aktuellen Hitzerekorden lassen die Waldbrandgefahr auch im Landkreis Esslingen akut ansteigen. Nach den Waldbrandgefahrenstufen des Deutschen Wetterdienstes, der eine Kategorisierung von 1 „gering“ bis 5 „sehr hoch“ vorsieht, liegen im Landkreis Esslingen in den nächsten Tagen die Werte bei Gefahrenstufe 4 „hohe Waldbrandgefahr“. Das Kreisforstamt Esslingen mahnt angesichts dieser Situation zu ganz besonderer Vorsicht beim Umgang mit Feuer und bittet alle Waldbesucher und Waldbesucherinnen um äußerst umsichtiges Verhalten. Wegen örtlich akuter Brandgefahr werden punktuell Grillstellen im Landkreis von Gemeinden als Vorsichtsmaßnahme geschlossen. Das Forstamt bittet die Bevölkerung dringend darum, die entsprechenden Hinweise auf Sperrungen vor Ort zu beachten.

Bei noch geöffneten Grillstellen ist allergrößte Vorsicht bei starkem Wind geboten. Das Feuer muss immer beaufsichtigt werden und soll vor dem Verlassen unbedingt vollständig gelöscht werden. Grillkohle-Asche soll erst entsorgt werden, wenn sie vollständig abgekühlt ist. Nicht vollständig abgekühlte Asche enthält Glutnester. Das Feuermachen ist nur an den offiziellen, fest eingerichteten Feuerstellen an den ausgewiesenen Grillplätzen erlaubt, sofern diese aktuell nicht geschlossen sind. Nicht gestattet ist das Grillen im Wald auf mitgebrachten Gartengrillgeräten.

Außerdem wird dringend gebeten, nur ausgewiesene Parkplätze zu nutzen und das Auto nicht auf Wiesen, Grünflächen oder Feldern abzustellen. Die heißen Katalysatoren können dazu führen, dass der Untergrund Feuer fängt. Vom 1. März bis 31. Oktober gilt im Wald ein grundsätzliches Rauchverbot. Jede weggeworfene Kippe kann schlimme Folgen haben.
 
Zufahrtswege zu den Wäldern müssen freigehalten werden, da sie wichtige Rettungswege sind. Jeder Waldbrand sollte unverzüglich unter der Notrufnummer 112 gemeldet werden. Wichtig ist eine möglichst genaue Ortsangabe.

Pressesprecherin

Andrea Wangner

Andrea Wangner

Telefon 0711 3902-43832
Telefax 0711 3902-53832
Kontakt

Sekretariat
Telefon 0711 3902-42032, -42038
Telefax 0711 3902-58902
Kontakt