Landkreisweites Aktionsprogramm für Demokratie und Toleranz fördert Projekte

Förderanträge ab 16. Januar möglich

Im Landkreis Esslingen können Projekte zur Förderung von Demokratie und Toleranz im Rahmen des vom Kreistag beschlossenen „Aktionsprogramms Demokratie und Toleranz“ und des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ finanziell unterstützt werden. Die erste Ausschreibungsrunde 2023 startet am 16. Januar und endet am 21. Februar 2023. Einen Antrag auf Projektförderung können nichtstaatliche, gemeinnützige und zivilgesellschaftliche Organisationen, Vereine und lokale Initiativen stellen.

Unterstützt und finanziert werden sollen Projekte, Maßnahmen und Initiativen zur Demokratieförderung, Extremismusprävention und Vielfaltgestaltung im gesamten Landkreis. Die Projekte sind im laufenden Kalenderjahr abzuschließen. Der Durchführungsort liegt ausschließlich im Landkreis. Die Fördermittel sind in zwei Förderfonds aufgeteilt. Im Aktions- und Initiativfonds stehen für dieses Jahr insgesamt 76.389 Euro zur Verfügung. Im Jugendfonds sind zusätzlich 22.500 Euro für Projekte von Jugendlichen und jungen Erwachsenen bis 27 Jahren reserviert. Die Höhe der möglichen Förderung aus dem Aktions- und Initiativfonds bewegt sich zwischen 500 Euro und 10.000 Euro je Antrag. Für den Jugendfonds sind 100 bis 5.000 Euro vorgesehen.

Das Aktionsprogramm und die darin verankerten Ziele, nämlich die Förderung und Unterstützung der Demokratie in den Handlungsfeldern Zivilgesellschaftliches Engagement, Medien und Internet, Vielfalt und Internationales sowie Politische Bildung und Demokratieförderung, setzt der Landkreis bereits seit Anfang 2022 als Partner des Bundesförderprogramms „Demokratie leben!“ um. Projektdauer ist drei Jahre. Bisher wurden elf Projekte von Trägern zivilgesellschaftlicher Organisationen erfolgreich umgesetzt. Unter anderem waren es Projekte aus den Bereichen Theater, Jugendbeteiligung oder politische Sensibilisierungsangebote zu Alltagsrassismus sowie Stereotype und Vorurteile.
 
Die zweite Ausschreibungsrunde wird zur Jahresmitte gestartet.

Infos und Kontakt
 
Informationen und Antragsformulare finden interessierte Initiativen und Träger auf den Seiten des Aktionsprogramms für Demokratie und Toleranz unter www.landkreis-esslingen.de, Suchbegriff „Demokratie und Toleranz“.
Bei der Fachstelle Demokratie und Toleranz ist Rafael Jancen für Fragen sowie das verbindliche Beratungsgespräch bei der Antragstellung per E-Mail: aktionsprogramm-demokratie@lra-es.de  oder Telefon 0711 3902-44380 zu erreichen.

Pressesprecherin

Andrea Wangner

Andrea Wangner

Telefon 0711 3902-43832
Telefax 0711 3902-53832
Kontakt

Sekretariat
Telefon 0711 3902-42032, -42038
Telefax 0711 3902-58902
Kontakt