Amtsleiter

Peter Keck

Peter Keck

Telefon 0711 3902-4 2030
Telefax 0711 3902-5 2030
E-Mail

Sekretariat
Telefon 0711 3902-42032, -42038
Telefax 0711 3902-58902
E-Mail


www.landkreis-esslingen.de/site/LRA-Esslingen-ROOT/get/params_E1845373111/15103184/Hoerbehindertenberatung_ES.pdf      Kontakt  

Land fördert Quartiersentwicklung im Landkreis mit 284.000 €

„Wir machen weiter!“, versicherte Landrat Heinz Eininger Minister Manne Lucha, Minsterium für Soziales und Integration Baden-Württemberg, bei dessen Besuch Anfang Juli im Landratsamt Esslingen. Damit spielt er auf das kontinuierliche Engagement des Landkreises für die Anliegen der vom Land aufgelegten Landesstrategie „Quartier 2020 – Gemeinsam.Gestalten.“ an. Schließlich habe man sich bereits beim Ideenwettbewerb zur Landesstrategie erfolgreich beteiligt. Im November 2017 erhielten der Landkreis Esslingen und neun kreisangehörigen Kommunen für ihre gemeinsam eingereichte Konzeption „Quartiersforscher – Gestaltung lokaler Altenhilfelandschaften“ eine Prämie von 100.000 € zugesprochen. Jetzt erhalten der Landkreis und seine neun Kooperationskommunen vom Land weitere Mittel in Höhe von 284.000 Euro zur Quartiersentwicklung:

Auf das vom Ministerium für Soziales und Integration ausgeschriebene Sonderprogramm Quartier – als eine weitere Maßnahme der Landesstrategie mit dem Ziel, Kommunen bei der Entwicklung und Umsetzung von Quartiersprojekten zu unterstützen - hatten sich der Landkreis mit seinen neun Partner-Kommunen beworben - und das erfolgreich.

Die mit stolzen 284.000 € geförderte Projektidee zielt darauf, die Quartiere – Dörfer, Stadtteile, Gemeinden – im Landkreis in Handlungsfeldern wie Wohnen, Infrastruktur, Teilhabe, Prävention, gesundheitliche Versorgung, Beratung, Pflege und Unterstützung in der Weise weiterzuentwickeln, dass vor allem ältere Menschen dort weitestgehend selbstständig und selbstbestimmt leben können. Dafür sollen die kommunal Verantwortlichen eng mit den örtlichen Akteuren in den Quartieren zusammenarbeiten um die Bedürfnisse der Quartiersbewohnerinnen und -bewohner zu erfassen sowie ihre aktive Beteiligung bei der Anpassung der örtlichen Strukturen zu unterstützen.

Das Projekt "Quartiersforscher - Gestaltung lokaler Altenhilfelandschaften" umfasst neben einem systematischen Schulungsangebot für die kommunalen Mitarbeitenden zu den Grundlagen der Quartiersentwicklung eine Begleitung bei der Quartiersanalyse sowie die Durchführung von unterschiedlichen Beteiligungsformaten in den Kommunen.
 
Die neun kreisangehörigen Kommunen Aichtal, Denkendorf, Erkenbrechtsweiler, Kohlberg, Köngen, Leinfelden-Echterdingen, Neckartailfingen, Neckartenzlingen und Wendlingen sind bereits seit über eineinhalb Jahren und darüber hinaus in ihren Quartieren aktiv und das Forschen geht weiter. Dabei lautet die Frage immer: Wie wollen wir heute das Zusammenleben von morgen gestalten?
 
Katharina Kiewel, Sozialdezernentin betont: „Dem Landkreis Esslingen ist die Versorgung der älteren Menschen ein wichtiges Anliegen, daher steht neben der Fortsetzung der Quartiersarbeit auch ein Ausbau weiterer Strukturen im Bereich der Altenhilfeplanung auf dem Plan. Sowohl eine integrierte Sozialplanung, als auch der Ausbau der Pflegestützpunkte tragen dazu bei, auf die Bedürfnisse älterer sowie von Pflegebedürftigkeit betroffener Bürgerinnen und Bürger einzugehen und Unterstützungsmöglichkeiten wohnortnah anzubieten.“