Landkreis beschafft stationäre Geschwindigkeitsmessanlagen für mehr Sicherheit im Straßenverkehr

Im Landkreis Esslingen wird die stationäre Geschwindigkeitsmessung ausgebaut. An insgesamt 23 Stellen, an denen die zulässige Geschwindigkeit sehr oft überschritten wird und sich Unfallschwerpunkte gebildet haben, werden „Blitzersäulen“ aufgestellt. Sie sollen dort für eine spürbare Verkehrsberuhigung und Verbesserung der Verkehrssicherheit sorgen. Die ersten sechs stationären Blitzeranlagen werden in Aichwald-Schanbach, Erkenbrechtsweiler, Lenningen-Brucken, Owen, Weilheim an der Teck und Bempflingen errichtet. Sie werden voraussichtlich vor Ostern in Betrieb genommen. 

Die weiteren 17 stationären Anlagen werden im zweiten Quartal 2021 in verschiedenen Städten und Gemeinden des Landkreises an kritischen Verkehrspunkten eingesetzt werden. An sieben Standorten standen im Übrigen zuvor schon die umgangssprachlich als „Starenkästen“ bezeichneten Kontrollsysteme.

Alle Standorte wurden gemeinsam von Polizei, Bürgermeisterämtern sowie dem Rechts- und Ordnungsamt, dem Straßenverkehrsamt und dem Straßenbauamt des Landkreises festgelegt. Im Fokus steht das Bemühen, Unfallschwerpunkte zu entschärfen und zu einer Verkehrsberuhigung beizutragen. Die fest installierten Geschwindigkeitsmesssysteme sollen zu einer angepassten Fahrweise der Verkehrsteilnehmer führen und so für mehr Verkehrssicherheit sorgen.

Die „Blitzersäulen“ wurden im Rahmen einer europaweiten Vergabe bei dem Unternehmen Jenoptik beschafft. Sie sind schwarz und haben an zwei gegenüberliegenden Seiten metallische Abdeckungen. Das verbaute Messsystem mit hochentwickelten Lasersensoren liefert präzise Messergebnisse und hochauflösende, beweissichere Bilder – auch bei Dunkelheit oder wetterbedingten schlechteren Sichtverhältnissen. Sie können Geschwindigkeiten in beiden Fahrtrichtungen und auf mehreren Spuren gleichzeitig messen.

Neben der stationären Geschwindigkeitsmessung führt das Rechts- und Ordnungsamt des Landkreises weiterhin regelmäßig mit drei mobilen Messgeräten kreisweit mobile Geschwindigkeitsüberwachungen fort. Hierfür sind sechs Mitarbeiter in Wechselschicht, auch an den Wochenenden, unterwegs.

Pressesprecherin

Andrea Wangner

Andrea Wangner

Telefon 0711 3902-43832
Telefax 0711 3902-53832
Kontakt

Sekretariat
Telefon 0711 3902-42032, -42038
Telefax 0711 3902-58902
Kontakt