Amtsleiter

Peter Keck

Peter Keck

Telefon 0711 3902-42030
Telefax 0711 3902-52030
Kontakt

Sekretariat
Telefon 0711 3902-42032, -42038
Telefax 0711 3902-58902
Kontakt


www.landkreis-esslingen.de/site/LRA-Esslingen-ROOT/get/params_E1845373111/15103184/Hoerbehindertenberatung_ES.pdf      Kontakt  

Flächendeckende Tests in den Alten- und Pflegeheimen

Alle Bewohner und Beschäftigte in stationären Pflege- und Altenheimen können auf eine Corona-Infektion getestet werden, unabhängig davon ob Symptome für eine COVID-19-Erkrankung vorliegen.

„Damit erhalten wir eine Momentaufnahme, ob und wie viele Personen derzeit in den stationären Pflegeeinrichtungen mit dem Corona Virus infiziert sind“, so Landrat Heinz Eininger.

Die Organisation und Durchführung der Tests der Bewohner übernehmen die Kreisärzteschaften. Dabei sollten in einer Einrichtung, sofern es von der Größe her machbar ist, die Tests möglichst an einem Tag erfolgen. Zusätzlich können zeitgleich die Beschäftigten der jeweiligen Einrichtung an den Corona-Abstrichzentren (CAZ) getestet werden. Für den Einzugsbereich der Kreisärzteschaft Esslingen ist das CAZ auf der Landesmesse in Leinfelden-Echterdingen und für den Bereich der Kreisärzteschaft Nürtingen das CAZ in Nürtingen, auf dem Festplatz in Oberensingen, vorgesehen.

Ein erneuter Test der bereits einmal positiv getesteten Personen ist nicht vorgesehen.
 
Die Kosten für die Tests von asymptomatischen Personen übernimmt das Land nach dessen neuer Teststrategie. Die Abrechnung für symptomatische Patienten erfolgt wie bisher über die Krankenkassen.

Die Kapazitäten der Labore reichen derzeit aus, um täglich 300 bis 400 Bewohner über die niedergelassenen Ärzte und zusätzlich 300 bis 400 Beschäftigte an den CAZ testen zu lassen. Bei rund 9.000 zu testenden Personen ist davon auszugehen, dass frühestens bis Ende des Monats alle Personen aus den Alten- und Pflegeheimen abgestrichen sind.

Weiter besteht jetzt neu die Möglichkeit für Kontaktpersonen mit engem Kontakt zu einer positiv getesteten Person in Absprache mit dem Gesundheitsamt auch dann einen Abstrich vornehmen zu lassen, wenn keine Symptome auf eine Covid-19-Erkrankung vorliegen. Damit soll einer erneuten Ausbreitung des Corona Virus entgegengewirkt werden. Auch für diesen Personenkreis hat das Land eine Kostenübernahme zugesagt. Enge Kontaktpersonen, die Symptome aufweisen, können nach wie vor über ihren Hausarzt einen Code erhalten, um sich bei den CAZ abstreichen zu lassen.