Rauchen

Informationen und die Auseinandersetzung über den Konsum von Zigaretten (Tabak und Shisa), Motive, Risiken, Rolle der Clique, Alternativen und Hilfen, sind Bestandteil in allen präventiven Projekten und Angeboten, die sich an Jugendliche richten – neben anderen Suchtmitteln und Suchtformen. Es geht dabei besonders um die gesundheitlichen Gefahren, die Wirkung von Werbung, die Rolle der Gleichaltrigen u.a. Es wird in Elternabenden und in den Fortbildungen für Lehr- und Fachkräfte thematisiert. In den Schulungen für Führungskräfte ist der Umgang mit Rauchen ein großes Thema.
 
Daneben gibt es spezifische Angebote und Veranstaltungen, die den Fokus schwerpunktmäßig auf den Bereich Tabakprävention haben.
Betroffene finden Unterstützung bei der Jugend- und Drogenberatung, die bis 25 Jahre für alle Jugendlichen und jungen Erwachsenen zuständig ist. Für Erwachsene sind die Psychosoziale Beratungsstelle Esslingen und Nürtingen  Ansprechpartner, wo es auch Kurse zum Rauchersusstieg gibt.
 
Spezifische Angebote
 
Schule

- Be smart
- Mädchen SUCHT Junge
- KlarSicht
 
Broschüren /Materialien
Empfehlenswerte Broschüren zur Tabakprävention für Jugendliche, Eltern und Fachkräfte können über die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) - auch in größeren Mengen - kostenfrei bestellt werden und stehen zum Download dort bereit, ebenso über die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen (DHS)

Kampagne Nichtrauchen "Be Smart - Don't Start"
Die Kampagne Nichtrauchen "Be Smart-Don't Start" ist ein jährlich stattfindender bundesweiter Wettbewerb. Schulklassen verpflichten sich selbst, ein halbes Jahr lang nicht zu rauchen bzw. nicht mit dem Rauchen anzufangen. Jährlich nehmen ca. 80 Schulklassen im Landkreis Esslingen teil. Die Projektphase beginnt immer im November eines Jahres und endet im April des folgenden. Im Juni werden Schulklassen mit besonders kreativen Begleitprojekten in einer Abschlussveranstaltung prämiert. Hierzu konnten im Landkreis viele unterstützende Sponsoren gefunden werden.
Kampagne (3,621 MB), Preisverleihung (NZ 03.06.2016 Sabrina Kreuzer) (3,621 MB)

Ansprechpartnerinnen

Christiane Heinze

Christiane Heinze
Beauftragte für Suchtprophylaxe/Kommunale Suchtbeauftragte
Telefon: 0711 3902-41578
Email

Verena Weiss
Beauftragte für Suchtprophylaxe/Kommunale Suchtbeauftragte
Telefon: 0711 3902-41578
Email