Amtsleiter

Peter Keck

Peter Keck

Telefon 0711 3902-4 2030
Telefax 0711 3902-5 2030
E-Mail

Sekretariat
Telefon 0711 3902-42032, -42038
Telefax 0711 3902-1035
E-Mail


www.landkreis-esslingen.de/site/LRA-Esslingen-ROOT/get/params_E1845373111/15103184/Hoerbehindertenberatung_ES.pdf      Kontakt  

Beratung und Suchtprävention aus einer Hand

Neuorganisation der ambulanten Suchthilfe im Landkreis Esslingen

Als eine Antwort auf das veränderte gesellschaftliche Konsum- und Suchtverhalten musste sich die ambulante Suchthilfe in den vergangenen Jahren stetig weiterentwickeln.
 
Menschen, die in den Suchtberatungsstellen mit Suchtproblemen ankommen, konsumieren heute häufig nicht mehr nur ein, sondern mehrere Suchtmittel nebeneinander. Oft sind das Alkohol, Nikotin, Cannabis und andere Drogen. Manchmal kommt exzessives Glücksspiel an Automaten oder suchtartiger Medienkonsum mit stundenlangem Surfen oder Chatten im Internet dazu. Vielfach wurden bereits in jungen Jahren illegal Drogen konsumiert, die Lösung aus der Illegalität gelingt nicht und dann ist oft der Umstieg auf einen riskanten Alkoholkon-sum naheliegend. „Ich komme wegen Alkohol und wegen Drogen“, ist heute ein häufiger Einstieg in die Beratung. Auch beim Glücksspiel um Geld spielen oft zusätzlich andere Suchtmittel wie Alkohol und Cannabis eine Rolle. Unterschiedliche Beratungsstellen nach Suchtmitteln getrennt sind aus diesem Grund in der ambulanten Suchthilfe heute nicht mehr zeitgemäß.

Die Trägerschaft des Landkreises für zwei Suchtberatungsstellen, die Psychosozialen Beratungsstelle Nürtingen und die Jugend- und Drogenberatung, hat eine lange, fast 40-jährige Tradition. Um eine optimale, bedarfsgerechte Versorgung im Landkreis aufzustellen, hat die Landkreisverwaltung einen Organisationsentwicklungprozess durchgeführt. Mit der organisatorischen Weiterentwicklung der Suchtberatung und Suchtprävention hat sich der Landkreis den Anforderungen an eine zukunftsorientierte Suchthilfe offensiv gestellt. Zielsetzung war eine Bündelung der fachlichen Kompetenzen, um eine moderne, den wissenschaftlichen Erkenntnissen Rechnung tragende Suchthilfe und Suchtprävention auf hohem fachlichen Niveau nachhaltig zu etablieren.

Jugend- und Drogenberatung und Psychosoziale Beratungsstelle des Landkreises werden Beratungsstelle Sucht und Prävention
Zum Jahreswechsel werden daher die Jugend- und Drogenberatung und die Psychosoziale Beratungsstelle des Landkreises zusammengeführt und in die gemeinsame „Beratungsstelle Sucht und Prävention“ übergehen. Die Beauftragte für Suchtprophylaxe, die landkreisweite Koordinierungsaufgaben im Bereich der Suchthilfe und Suchtprävention hat, wird in die Beratungsstelle integriert.

Organisatorisch ist die Beratungsstelle Sucht und Prävention im Sozialdezernat beim Amt für Besondere Hilfen angesiedelt. Der Kreisdiakonieverband beteiligt sich weiterhin an der Trägerschaft. Die vier Standorte der Beratungsstelle mit allen An-geboten bleiben wie bisher erhalten und ermöglichen eine wohnortnahe und niedrigschwellige Beratung: in Nürtingen in der Kirchstraße, in Kirchheim unter Teck in der Marktstraße, in Esslingen in der Wehrneckarstraße und in Leinfelden-Echterdingen in der Bernhäuser Straße. Die Beratungsstelle Sucht und Prävention des Landkreises arbeitet auch weiter in enger Kooperation und auf Grundlage einer gemeinsamen Konzeption mit der eigenständigen Psychosozialen Beratungsstelle Esslingen in Trägerschaft der Stadt Esslingen zusammen.

Ab Januar 2019 können sich Menschen jeden Alters mit einem problematischen Konsumverhalten oder Suchtproblem – unabhängig vom Suchtmittel oder Suchtverhalten – an die Beratungsstelle Sucht und Prävention wenden. Es gibt dann landkreisweit eine zentrale Telefonnummer. Auch Angehörige und Bezugspersonen können sich zentral melden und werden wohnortnah beraten und unterstützt. Dieses Angebot besteht auch für Betriebe und Verwaltungen, Kooperationspartner und alle, die fachlichen Rat suchen. Kindertageseinrichtungen, Schulen, Jugendeinrichtungen, Betriebe und Senioreneinrichtungen, die für ihre Zielgruppen präventive Angebote machen möchten, erhalten Beratung und Unterstützung bei der Umsetzung über die Beratungsstelle und die Beauftragte für Suchtprophylaxe – alles unter einem Dach, mit einer Telefonnummer.


Kontakt

Beratungsstelle Sucht und Prävention
Kirchstraße 17
72622 Nürtingen
Tel. 0711 3902-48480
info@suchtundpraevention-es.de

Beauftragte für Suchtprophylaxe
suchtprophylaxe@lra-es.de