Wettbewerb Klimahaus Baden-Württemberg 2022 gestartet

Die vom Landkreis Esslingen lancierte Kampagne „Klimahaus Baden-Württemberg“ geht in die zweite Runde. Mit dem Gütesiegel zeichnet der Landkreis Esslingen Wohngebäude aus, die nach zukunftsweisenden energetischen Standards gebaut oder renoviert wurden.

Klimahäuser für die Zukunft
Bei dem Wettbewerb werden besonders energieeffiziente Neubauten und ambitionierte Sanierungen im Landkreis Esslingen. Teilnahmeberechtigt sind Wohngebäude, die nach dem Standard KfW-Effizienzhaus 55, KfW-Effizienzhaus Denkmal und besser saniert oder als KfW-Effizienzhaus 40 und besser neu gebaut worden sind. Die Baumaßnahme darf maximal 10 Jahre zurückliegen. Matthias Rauch, Projektmanager bei der Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg (KEA-BW) ordnet ein: „Der hohe Standard ist ambitioniert aber erforderlich, wenn wir uns ernsthaft dem Klimawandel stellen wollen. Das Land Baden-Württemberg hat als Richtschnur des politischen Handelns das Landesziel klimaneutral bis 2040 vereinbart, EU-weit heißt die Vorgabe klimaneutral bis 2050 einschließlich des gesamten Gebäudebestands!“

16 Hausnummern übergeben
Bereits Ende Januar 2022 sind die ersten 16 Klimahäuser im Landkreis Esslingen prämiert worden. Die Hauseigentümerinnen und -eigentümer erhielten ein hochwertiges Hausnummernschild mit Landessignet und Kreislogo, zudem eine Urkunde sowie ein kleines Präsent. Die prämierten Gebäude haben nächstes Jahr die Chance auf eine weitere Auszeichnung beim Wettbewerb „Haus der Zukunft“. Dabei werden unter allen prämierten Häusern aus den Jahren 2021 und 2022, die nachhaltigsten und innovativsten Klimahäuser ausgezeichnet.

Mehr als 200 Klimahäuser landesweit
Seit längerem gibt es in Baden-Württemberg die spezielle Hausnummer für energiesparende Eigenheime. Entwickelt hat das Gütesiegel die Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg (KEA-BW), die Schirmherrschaft hat das Landesumweltministerium übernommen. Bisher tragen im Land bereits mehr als 200 Wohngebäude das Landessiegel und werben so dauerhaft für zukunftsweisendes Bauen und Sanieren.

Teilnahme
Einwohner, Wohnbaugesellschaften, Architekten und Energieberater mit geeigneten Projekten im Landkreis Esslingen können mitmachen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Der Teilnahmebogen kann digital ausgefüllt und dann ausgedruckt werden. Das Formular muss unterschrieben und dann zusammen mit einem Nachweis für den energetischen Standard des Gebäudes (z. B. Energiebedarfsausweis) per Mail oder Post an die Stabsstelle Klimaschutz im Landratsamt geschickt. Weitere Information gibt die Klimaschutzmanagerin Dr. Christine Griebel, unter Telefon 0711/3902-43962 oder per E-Mail: griebel.christine@lra-es.de.

Pressesprecherin

Andrea Wangner

Andrea Wangner

Telefon 0711 3902-43832
Telefax 0711 3902-53832
Kontakt

Sekretariat
Telefon 0711 3902-42032, -42038
Telefax 0711 3902-58902
Kontakt