Beratung bei Führerscheinverlust

Die Beratung bei Führerscheinverlust richtet sich an Menschen, die auf Grund eines Deliktes im Zusammenhang mit illegalen Suchtmitteln ein positives MPU-Gutachtenvorlegen müssen. Um dies möglich zu machen ist in der Regel die nachweisliche Auseinandersetzung mit dem Konsum gefordert. Hier setzt unser Angebot an: Wir ermöglichen die Aufarbeitung der Biographie hinsichtlich des Suchtmittelkonsums, helfen Hintergründe aufzudecken und Funktionen des Suchtmittelkonsums zu analysieren. So kann eine glaubhaft vermittelbare Verhaltensänderung erreichet werden. Zum Ende der Beratung wird eine Bescheinigung über die wahrgenommenenTermine ausgestellt, die bei der MPU vorgelegt werden kann. Vorraussetzung für die Beratung ist der Wunsch auch nach dem Erreichen des positiven MPU-Gutachtens keine Suchtmittel mehr konsumieren zu wollen. Die Beratung beinhaltet je nach Bedarf zwischen 6 und 12 Beratungstermine.

Wie Sie Ihren Führerschein zurückerhalten erfahren Sie auf den Seiten der Führerscheinstelle.

Beratungsstellen

Kirchheim u.T. (Hauptstelle)

Marktstraße 48
73230 Kirchheim unter Teck
Telefon 0711 3902 48480
Neue Telefaxnr.
0711 3902 58325
E-Mail

Esslingen (Außenstelle)

Wehrneckarstraße 2
73728 Esslingen
Telefon 0711 93303270
Neue Telefaxnr.
0711 3902 58327
E-Mail

Nürtingen (Außenstelle)

Kirchstraße 17
72622 Nürtingen
Telefon 0711 3902-48480
Neue Telefaxnr.
0711 3902 58328
E-Mail

Leinfelden-Echterdingen (Außenstelle)

Bernhäuser Straße 10
70771 Leinfelden-Echterdingen
Telefon 0711 3902-48480
Neue Telefaxnr.
0711 3902 58329
E-Mail

Ansprechpartner,

die finden Sie hier.....