„HaLT“


„HaLT“ („Hart am Limit“ – Halt sagen, Halt geben) ist ein Angebot für Jugendliche, die mit einer Alkoholvergiftung als Notaufnahme in einer Klinik aufgenommen worden sind.

Das Angebot umfasst in einem ersten Teil ein sogenanntes Brückengespräch, als zweiten Teil den Risiko-Check.

Im Brückengespräch bieten wir an, mit dem Jugendlichen und seinen Eltern das Erlebte zu besprechen. In diesem Rahmen können die Sorgen und Ängste, die der Vorfall ausgelöst hat, sowie die sich daraus ergebenden Unsicherheiten angesprochen werden und durch den als neutralen Dritten auftretenden Berater moderiert werden.

Im Brückengespräch laden wir ein und motivieren zur Teilnahme am Risiko-Check. Er ist das eigentliche Herzstück von HaLT.

In einer Gruppe mit anderen Jugendlichen, die die gleiche Erfahrung des Klinikaufenthalts gemacht haben, werden die Jugendlichen sensibilisiert für ihr Risikoverhalten, erhalten Informationen rund ums Thema Alkohol und erarbeiten sich eigene Sicherungen für künftige Trinksituationen.

Neben Gesprächen, Informationen und Aufklärung sind erlebnispädagogische Einheiten Inhalt des Risiko-Checks.

CMS

500 Interner Server-Fehler

Die Anfrage konnte nicht beantwortet werden, da ein interner Fehler aufgetreten oder der Server überlastet ist.
Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt nochmals.


Beratungsstellen

Kirchheim u.T. (Hauptstelle)

Marktstraße 48
73230 Kirchheim unter Teck
Telefon 0711 3902 48480
Neue Telefaxnr.
0711 3902 58325
E-Mail

Esslingen (Außenstelle)

Wehrneckarstraße 2
73728 Esslingen
Telefon 0711 93303270
Neue Telefaxnr.
0711 3902 58327
E-Mail

Nürtingen (Außenstelle)

Kirchstraße 17
72622 Nürtingen
Telefon 0711 3902-48480
Neue Telefaxnr.
0711 3902 58328
E-Mail

Leinfelden-Echterdingen (Außenstelle)

Bernhäuser Straße 10
70771 Leinfelden-Echterdingen
Telefon 0711 3902-48480
Neue Telefaxnr.
0711 3902 58329
E-Mail

Ansprechpartner,

die finden Sie hier.....