Kontakt

Nürtingen (Hauptstelle)

Psychosoziale Beratungs- und ambulante Behandlungsstelle, Suchtberatungsstelle
Kirchstraße 17
72622 Nürtingen
Bitte geänderte Nummern beachten!
Telefon 0711 3902-48484 
Telefax 0711 3902-58337  
E-Mail

Kirchheim u.T. (Außenstelle)

Marktstraße 48
73230 Kirchheim unter Teck
Bitte geänderte Tel.nr. beachten!
Telefon 0711 3902-48485
Telefax 0711 3902-58325
 E-Mail

Leinfelden-Echterdingen (Außenstelle)

Bernhäuser Str.10
70771 Leinfelden-Echterdingen
Bitte geänderte Tel.nr. beachten!
Telefon 0711 3902-48486
Telefax 0711 3902-1569
E-Mail


www.landkreis-esslingen.de/site/LRA-Esslingen-ROOT/get/params_E1845373111/15103184/Hoerbehindertenberatung_ES.pdf      Kontakt  

Beratung für Betroffene

Erste Gespräche

Das erste Gespräch in einer Suchtberatungsstelle fällt vielen besonders schwer. Sie bekommen deshalb nach telefonischer Terminvereinbarung einen Termin möglichst innerhalb einer Woche. Wir lassen uns dann Zeit, in einem vertraulichen Einzelgespräch mit Ihnen Ihre Situation zu klären. Wir besprechen geeignete Hilfen, informieren Sie über unsere Angebote und überlegen mit Ihnen Wege zu Ihrer persönlichen Problemlösung. In weiteren Gesprächen kann es um die Diagnose des Suchtproblems gehen und um mögliche Behandlungsformen. Die Telefonnummern der Suchtberatungssstellen finden Sie rechts unter "Kontakt".

Orientierungsgruppe

Die Orientierungsgruppen sind ein offenes Angebot, an dem Sie ohne Voranmeldung teilnehmen können. Sie finden jede Woche statt. Viele fragen sich: Was ist eigentlich Therapie in der Gruppe, wie funktioniert sie? Hier können Sie davon einen Eindruck erhalten. Sie können sich mit anderen austauschen und erhalten wichtige Informationen. Die Wartezeit bis zum Beginn der ambulanten oder stationären Therapie kann so überbrückt werden. Die Teilnahme ist kostenfrei, die Gesprächsinhalte werden vertraulich behandelt.

Beratung in Krankenhäusern

Patienten, die wegen Erkrankungen im Krankenhaus liegen, die mit einem problematischen Alkoholkonsumverhalten in Verbindung stehen, befinden sich oft in einer günstigen Situation, um sie direkt auf das Thema Alkohol anzusprechen. Die Bereitschaft, sich gedanklich mit einer Veränderung ihres Alkoholkonsumverhaltens auseinander zu setzen, ist in dieser Phase meist größer als nach der Entlassung aus dem Krankenhaus. Wir bieten deshalb in Zusammenarbeit mit dem Sozialdienst der medius KLINIK Kirchheim eine regelmäßige Sprechstunde für Patienten und deren Angehörige an. Die weitere Beratung findet dann in der Suchtberatungsstelle statt.

zurück zur Startseite