Weitere Informationen und Angebote


     Kontakt  

Frühe Beratung und Hilfen: Angebote im Überblick

ProjuFa-Schriftzug

Familienhebammen

Familienhebammen sind staatliche examinierte Hebammen mit einer abgeschlossenen Weiterbildung zur Familienhebamme. Der Schwerpunkt der Arbeit ist die psychosoziale und medizinische Beratung und Betreuung von Familien mit erhöhtem Förderbedarf bis zum vollendeten 1. Lebensjahr des Kindes.

In jedem der vier ProjuFa-Kernteams arbeitet eine Familienhebamme mit.

Schwerpunkte der Familienhebammenarbeit sind:

  • niedrigschwelliges Angebot, aufsuchendeTätigkeit
  • Gesundheitsförderung, Ernährungs-und Stillberatung, Unterstützung beim Umgang mit dem Säugling
  • Sensibilisierung für die Bedürfnisse und die Signale des Kindes
  • Förderung der Mutter-Kind-Bindung /Eltern-Kind-Bindung
  • Stärkung der elterlichen Erziehungskompetenz
  • Kooperation mit anderen Institutionen und Berufsgruppen

Informationen:
Koordinatorinnen von ProjuFa

Foto Hände

Erweiterte Geburtennachsorge

In Kooperation mit den im Landkreis Esslingen tätigen freiberuflichen Hebammen besteht mit der erweiterten Geburtennachsorge ein zusätzliches situationsgerechtes Präventionsangebot für junge Familien.
Um eine sichere und stabile Eltern-Kind-Beziehung in den ersten Lebensmonaten des Kindes zu fördern, brauchen einige Familien nach der Wochenbettbetreuung eine weitere nachgehende Betreuung im häuslichen Umfeld.
Die erweiterte Geburtennachsorge ist ein Angebotsmodul von ProjuFa, um Eltern die Unterstützung zu geben, die sie am Anfang brauchen.
Für den im Einzelfall vorhandenen Bedarf nach Ende der Leistungen der Krankenkassen kann bis zum 6. Lebensmonat des Kindes durch das Jugendamt eine erweiterte Geburtennachsorge durch die Hebamme gewährt werden.

Hebammen haben schon sehr frühzeitig Kontakt zu Eltern und Kind. Als eine für die Eltern wichtige Vertrauensperson haben sie den Blick auf die Ressourcen von Familien, aber auch auf ihren individuellen Unterstützungsbedarf.

Foto: Das Kind an die Hand nehmen

Ziel ist es,
Eltern im Umgang mit dem Kind zu befähigen und zu stärken,

den Aufbau einer tragfähigen Eltern-Kind-Beziehung
zu fördern,

die elterliche Erziehungskompetenz und
vorhandene Ressourcen zu stärken,

Eltern für die gesundheitlichen Belange und
die Versorgung des Kindes zu sensibilisieren



Zur Abklärung der Unterstützungsmöglichkeiten wenden Sie sich an die ProjuFa Koordinatorinnen.


Präventive Familienberatung für Familien mit Kindern von 0 - 3 Jahren

Sozialpädagogische Fachkräfe unterstützen und beraten Familien aufsuchend zu allen Themen des Familienlebens, wie zum Beispiel:

  • Beratung in Entwicklungs- und Erziehungsfragen
  • Beratung bei Fütter-, Schrei- und Schlafstörungen
  • Beratung zur Stärkung der Eltern-Kind-Beziehung
  • Beratung bei Anträgen
  • Beratung in finanziellen Angelegenheiten
  • Beratung bei der Organisation und Strukturierung des Familienlebens

Ziel ist die Elternkompetenzen für ein gelingendes Familienleben zu stärken.

Elternkurse

  • aktuelle Elternkurs-Angebote sind auf den Seiten der vier ProjuFa-Regionen zu finden

nach oben