Amtsleiterin

Karin Kasprzyk-Becker

Telefon 0711 3902-42405
Telefax 0711 3902-52405
E-Mail

Ansprechpartnerin im Amt

Helga Weiss-Huber
Telefon 0711 3902-42437
E-Mail

Weitere Informationen

Biosphärengebiet Schwäbische Alb

NATURA 2000


     Kontakt  

Landschaftsschutzgebiete und Naturdenkmale:

Im Landkreise Esslingen wurden 52 Landschaftsschutzgebiete ausgewiesen und somit ca. 27.500 ha Fläche unter Naturschutz gestellt.

Die Landschaftsschutzgebiete sollen insbesondere die Vielfalt, Eigenart oder Schönheit der Natur und Landschaft erhalten.

Mit der Ausweisung von Naturdenkmalen werden die "besonderen Highlights" der Natur geschützt. Hierbei können Einzelbildungen der Natur wie z. B. Bäume oder auch Gebiete mit einer Fläche bis 5 ha als flächenhafte Naturdenkmale zur Sicherung und Entwicklung von Lebensstätten wild lebender Tier- und Pflanzenarten oder wegen ihrer Eigenart, Seltenheit oder Schönheit als Naturdenkmale ausgewiesen werden.

Mit 4 Naturdenkmal-Verordnungen für verschiedene Bereiche des Landkreises und einer Felsnaturdenkmal-Verordnung hat das Landratsamt Esslingen insgesamt 670 Naturdenkmale ausgewiesen.

Interaktiver Kartendienst zu Landschaftsschutzgebieten und Naturdenkmalen der LUBW

Biosphärengebiet Schwäbische Alb

Das Biosphärengebiet Schwäbische Alb liegt rund 50 km südöstlich von Stuttgart. Beteiligt sind 29 Gemeinden aus zwei Regierungsbezirken und drei Landkreisen und der Gutsbezirk Münsingen.
Der Landkreis Esslingen ist mit den Städten und Gemeinden Neidlingen, Weilheim, Bissingen, Dettingen, Owen, Lenningen, Beuren, Neuffen und Kohlberg am Biosphärengebiet „Schwäbische Alb“ beteiligt. Hinter der Bezeichnung Biosphärengebiet und Biosphärenreservat steckt die gleiche Idee: nachhaltige Regionalentwicklung im Einklang mit Mensch und Natur.